Motocross-WM in Loket/CZ (Archivversion) Auf dem Weg zum Heimsieg

Als Doppelsieger des tschechischen Motocross-Grand-Prix in Loket kann Cross-Überflieger Stefan Everts einen Traum wahr machen. Pünktlich zum zweiten
Geburtstags seines Sohns Liam kann Everts bei seinem Heim-Rennen im belgischen
Namur eine Woche nach dem Tschechien-GP seinen insgesamt zehnten Weltmeister-
Titel sicherstellen. Und nach dem zwingenden Doppelsieg des Yamaha-Superhelden gibt es kaum Zweifel an dieser Prognose.
Everts war zwar in beiden Rennen nicht der Schnellste am Start, erkämpfte sich aber im ersten Rennen schon in der ersten Runde die Spitzenposition vom neuseeländischen Honda-Fahrer Joshua Coppins. Dem gelang es, den Champion bis ins Ziel kräftig unter Druck zu setzen, nicht jedoch, ihn ernsthaft anzugreifen. Im zweiten Rennen ließ sich Everts acht Runden Zeit, bevor er Suzuki-Fahrer Kevin Strijbos den Sieg wegschnappte.

1. Lauf: 1. Stefan Everts (B) Yamaha, 2. Joshua Coppins (NZ) Honda, 3. Jonathan Barragan (E) KTM,
4. Steve Ramon (F) Suzuki, 5. Ken de Dycker (B) Honda, 6. Kevin Strijbos (NL) Suzuki;
2. Lauf: 1. Everts, 2. Strijbos, 3. Coppins, 4. Barragan, 5. Ramon, 6. De Dycker;
WM-Stand: 1. Everts 542 Punkte, 2. Strijbos 393, 3. Ramon 368, 4. Leok 355, 5. De Dycker 353

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel