Motocross-WM: GP-Auftakt Max Nagl gewinnt in Bulgarien

Red Bull KTM Factory Racing mit Dreifach-Sieg beim Auftakt der Motocross WM in Bulgarien. Stephanie Laier gewinnt Damen-Rennen.

Foto: KTM
(www.motomonster.de) Mit einem ersten und einem zweiten Platz in den beiden Wertungsläufen entschied Max Nagl den Bulgarien GP in der MX1 Klasse für sich. Sein Teamkollege Antonio Cairoli belegte Rang zwei vorm Belgier Clement Desalle auf Suzuki. Während Cairoli im ersten Rennen nach Schwierigkeiten beim Start nur den fünften Rang ergatterte, preschte Nagl vor und gewann den ersten Lauf mit über 8 Sekunden Abstand zum Yamaha Piloten Philippaerts aus Italien. Clement Desalle belegte Rang drei im ersten Rennen der Saison.

Im zweiten Lauf war Nagl erneut an der Spitze, musste Cairoli auf der 350er aber etwas später den Vortritt lassen. Nicht weiter schlimm für den Deutschen, denn sein Polster aus dem ersten Lauf ließ ihn einem sicheren GP-Sieg entgegen fahren. Steve Ramon wurde Dritter im zweiten Rennen.

In der MX2 schnappte sich der Weltmeister Marvin Musquin beide Rennen. Im ersten Lauf stürmte der Franzose von Beginn an vorne weg, während Ken Roczen seine Teka Suzuki erst an Herlings vorbei pressen musste und dem Weltmeister danach keine Gefahr mehr bieten konnte. Steven Frossard wurde Dritter im Auftaktrennen des Tages.

Im zweiten Rennen lag Roczen Anfangs in Führung, doch ein Strauchler, der kaum als Sturz zu werten war, kostete ihn zwei Plätze. Danach begann das gleiche Spiel wie im ersten Rennen. Roczen musste erst den niederländischen Newcomer Herlings bezwingen und konnte danach nur sporadisch auf Musquin aufrücken. Herlings hielt im zweiten Rennen allerdings seine dritte Position. Zur Siegerehrung krabbelten Musquin und Roczen auf die obersten Treppchen, während Frossard Platz drei erntete.

Um die dritte GP-Krone des Tages zu Red Bull KTM Factory Racing zu holen stand Stephanie Laier am Startgatter bereit. Beim ersten Rennen am Samstag konnte sie bereits gewinnen, doch den GP hatte sie damit noch lange nicht gesichert. Dies holte sie am Sonntag nach und gewann den Start ins zweite Rennen. Danach zog Laier dem Feld davon und verwies Maria Franke mit über 20 Sekunden Rückstand auf Platz zwei.

Deutscher Samstag beim Motocross-GP in Bulgarien

Im Qualifikationsrennen der MX 1 hatte Max Nagl fest im Griff, gefolgt vom Franzosen Sebastien Pourcel auf Kawasaki. Der amtierende Weltmeister Antonio Cairoli, der im 450er Feld auf seiner KTM SX 350 F vom Red Bull KTM Factory Racing Team belegte nach schwachem Start dennoch den dritten Platz.

Anzeige
Bei den 250ern war Ken Roczen die Macht. Er bewegte seine Teka Suzuki während des Rennens erst am Franzosen Marvin Musquin vorbei, um dann auch noch den Niederländer Jeffrey Herlings aufzuschnupfen um sich die Pole zu sichern.

Bei den Damen startete Larissa Papenmeier aus der Poleposition ins erste Rennen, musste sich aber nach schlechtem Start hinter Chiara Fontanesi mit dem dritten Platz zufrieden geben. Steffi Laier, die von zwei ins Rennen ging, rettete einen hauchdünnen Vorsprung zur Italienerin ins Ziel und siegte.

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel