Motocross-WM (Archivversion) Aufgeschnupft

Pole Position, prima Start, ein Dreher und letztlich Rang vier – so lautete Pit Beirers (Foto) Fazit beim belgischen WM-Lauf in Genk. Beirers Glück: Teamkollege Joshua Coppins, in Genk Zweiter, wurden nach einem positiven Dopingtest die Punkte des GP in Österreich aberkannt. Damit liegt der Honda-Pilot mit einem Punkt Vorsprung auf Coppins auf WM-Rang zwei. Die 250er-WM führt der Sieger von Genk, Weltmeister Mickael Pichon an. Der Sieger in der 125er-Klasse: Der belgische WM-Leader Patrick Caps. Gewinner bei den 500ern: Landsmann Joel Smets. WM-Führender bleibt der dritte Belgier im Bunde, Stefan Everts.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote