MotoGP-Star Max Biaggi (Archivversion) Beinbruch beim Supermoto

Herber Rückschlag für Max Biaggi: Der römische Moto-
GP-Pilot, der 2005 als Kollege des Amerikaners Nicky Hayden im offiziellen Repsol-Honda-Werksteam den dieses Jahr an Valentino Rossi und Yamaha verlorenen Weltmeistertitel zurückerobern soll, stürzte beim Training für den geplanten Wild-Card-Einsatz beim italienischen Supermoto-WM-Lauf in Latina (20./21. November) schwer und zog sich einen
Trümmerbruch des linken Waden- und Sprungbeins zu. Auf Anraten von MotoGP-Rennarzt Claudio Costa ließ sich Biaggi zur Behandlung der Verletzung in eine Spezialklinik nach Lyon/Frankreich fliegen, wo er am 9. November erfolgreich operiert wurde. An den für Ende November in Jerez/Spanien angesetzten Testfahrten der Honda-Werkstruppe kann der Römer nicht teilnehmen: »Es wird ein harter Winter, aber ich werde jedes Opfer bringen, das nötig ist, um für die ersten Tests im neuen Jahr fit zu sein«, sagte Biaggi. abs

www.max-biaggi.com

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel