Motornummer auch zukünftig nicht im Kfz-Brief (Archivversion) Nummermehr

Motornummer auch zukünftig nicht im Kfz-Brief

Kfz-verbriefte Motornummer - das gab’s hierzulande bis in die siebziger Jahre hinein. Eine Neuauflage dieser Registrierung plante die EU, die damit den Diebstahlschutz erhöhen wollte. Nicht nötig, meinte der Bundesverband der Motorradfahrer: Fahrgestell-, Hersteller- und Schlüsselnummern reichen völlig. Und der BVDM wies auf die Gefahr hin, »daß beim Austausch eines Motors oder nur des Gehäuses ... ein Gutachten, möglicherweise auch eine Vollabnahme« und damit hohe Kosten fällig werden könnten, wurde deshalb beim Bundesverkehrsministerium vorstellig. Das versprach, diese EU-Regelung in Deutschland nicht umzusetzen.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote