Motorrad des Jahres 2006: Markenimages der Leserbewertung (Archivversion)

Natürlich besteht ein Unterschied zwischen Quantität und Qualität. Dennoch mag es vor allem die Menge der Suzuki-Anzeigen sein, die die Wähler zu dem
Urteil bewog, der Hersteller »macht gute Werbung«.
Stärker dürfte sich das Empfinden eines guten
Preis-Leistungs-Verhältnisses auf eine Kaufentscheidung auswirken, zumindest bei den Volumenherstellern aus Japan. Zwar verlieren alle an Marktanteilen, Yamaha sogar drastisch, doch fällt dieses Defizit
bei dem einen Hersteller, dessen Beurteilung des Preis-Leistungs-Verhältnisses sich verbessert hat, bei Suzuki, am geringsten aus. Keine Rolle spielt dieses Kriterium bei Marken, die sich selbst als »Premium« definieren, bei BMW, Ducati, Harley-Davidson, deren Image sich über den hohen Preis manifestiert.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote