Motorrad des Jahres 2006: Markenimages der Leserbewertung (Archivversion)

Die großen Einbrüche, was die Verkaufszahlen einiger Anbieter angeht, sollten stets in Relation gesetzt
werden zum rückläufigen Markt: zwischen 1999 und 2005 von 196000 auf 127000 Einheiten. Das entspricht einem Minus von rund 35 Prozent. So kommt es, dass etwa Honda über 16000 Maschinen weniger absetzte, jedoch nur 2,15 Prozent an Marktanteilen einbüßte. Gleichzeitig hat Honda aber die höchsten Sympathieverluste hinnehmen müssen, während Yamaha in diesem Punkt deutlich um 6,9 Prozent
zulegte. Das jedoch hat sich in der Verkaufstatistik nicht niedergeschlagen. Absolut hat Yamaha nur
noch weniger als die Hälfte an Motorrädern umgesetzt, relativ gesehen hat man sechs Prozent verloren. Die einzige Marke, die auch nominell zulegen konnte, ist KTM, was hier mit einem Plus an Sympathien
korreliert. BMW verliert absolut gesehen kaum und stärkt deshalb seine Position auf dem Markt.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel