MOTORRAD forum (Archivversion)

TALKSHOW

Internationale Motorradausstellung in München: volle Stunde, volles Programm - und das drei Tage lang. Beim MOTORRAD forum standen Redakteure den Lesern Rede und Antwort, diskutierten zusammen über Themen und Trends der Szene, stellten Industrievertretern unbequeme Fragen.

Ihr von MOTORRAD beklagt bei Choppern immer die mangelnde Schräglagenfreiheit. Kein Wunder, wenn Ihr diese Motorräder nur auf der Rennstrecke testet.« Was die Leser uns so alles zutrauen. Zu viel, meinte MOTORRAD-Tester Gerhard Lindner. »Selbst Supersportler testen wir überwiegend auf der Straße, da, wo diese Motorräder später auch gefahren werden.« Leser und Schreiber kamen sich näher beim MOTORRAD forum auf der IMOT in München. Und gemeinsam machten sie auch Druck. Beim Thema »Abgasreinigung« zum Beispiel. Als MOTORRAD-Cheftechniker Waldemar Schwarz einen ungeregelten Zubehör-Kat für schlappe 150 Mark präsentierte, fragte ein Motorradfahrer sofort nach: »Warum bauen die Hersteller so ein Teil nicht serienmäßig ein?« Dr. Hubert Koch vom Industrie-Verband Motorrad glaubte die Antwort zu wissen: Weil’s an der Nachfrage mangelt. Ob er sich - wie die Stimmung beim forum bewies - da nicht täuscht? Streckensperrungen, Werkstattwucher, 100-PS-Limit, Schutzkleidungsnormen - eine Menge heißer Eisen wurde beim forum angepackt. Riesenzuspruch gab’s für Redaktionstüftler Werner »Mini« Koch, der den MOTORRAD-Eigenbau Road Star 535 vorstellte, eine flotte Straßenmaschine auf Basis der Yamaha XV 535. Denn Minis Moped hat viele Extras, die eigentlich selbstverständlich sein sollten, um Motorräder, die es bekanntermaßen nicht in mehreren Größen gibt, optimal an ihre Fahrer anzupassen, egal ob er 1,60 Meter kurz oder sie 1,90 lang ist. Verstellbarer Lenker, eine Sitzbank mit - fast - beliebiger Höhe, dazu variable Rasten, all diese Extras wären, wie Minis Konstruktion beweist, leichthin zu machen. Daß es dafür auch genügend Interessenten gäbe, bewies die Reaktion der IMOT-Besucher. Einige hätten Minis Einzelanfertigung am liebsten gleich nach Hause gefahren. MOTORRAD bleibt an dem Thema dran, mehr darüber beim nächsten forum beim Superbike WM-Lauf von 6. bis 8. Juni in Hockenheim (siehe Kasten). Weil MOTORRAD wissen möchte, was den Lesern unter den Nägeln brennt, baten die Redakteure obendrein zur Sprechstunde im kleinen Kreis. Da redet sich’s mitunter leichter als am Saalmikro vor Hunderten von Leuten. Über die Tests im Heft, was gefällt und was nicht, über das eigene Motorrad, seine Macken und wie man denen abhelfen kann. »Ihr solltet so etwas öfter veranstalten«, meinten viele Besucher. Machen wir.
Anzeige

MOTORRAD forum auf der Messe IMOT: Bericht (Archivversion)

Sagen Sie uns Ihre Meinung:Mike, der 1,95-Meter-Mann, hockt wie ein Affe auf dem Schleifstein auf seinem Supersportler, Stefan braucht eine Leiter, um die Ein-Meter-Bank seiner Hard-Enduro zu besteigen. Machen es sich die Hersteller in Sachen Ergonomie zu leicht?Ihre Fragen und Anregungen, bitte!Der MOTORRAD-Chefredakteur und seine Mannschaft stellen sich den Fragen der Leser auf dem nächsten forum.Wo?In Hockenheim während der Superbike WM.Wann?Vom 6. bis 8. Juni 1997. Briefe oder Faxe bitte bis zum 13. April 1997 an das MOTORRAD-Leserforum, 70162 Stuttgart, Faxnummer 0711/182-2017, richten. Unter allen Einsendern verlost die Redaktion zehn mal zwei Eintrittskarten für das Superbike-Wochenende in Hockenheim.(BU)Das Moped zu klein? Nein, der Mann zu groß. Über Sitzprobleme und anderes diskutieren Redaktion und Leser auf dem Forum in Hockenheim

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote