MOTORRAD online: Info (Archivversion) Erster Online-Redakteur bei MOTORRAD

Die guten Vorsätze fürs neue Jahr tragen diesmal für Reinhard Otter alle einen Namen: MOTORRAD online. Als erster Online-Redakteur in der Geschichte der Zeitschrift ahnt er zumindest, welche Verantwortung da auf ihn zukommt. Das Programm steht einerseits und erfreut sich immerhin einer Besucherzahl von täglich stattlichen 2000 bis 3000. Allesamt qualitätsverwöhnte Surfer, die jeden Fehltritt erbarmungslos anprangern, aber auch jede gute Tat mit freundlichen Worten quittieren.Das Programm lechzt andererseits nach Verbesserungen, denn auch aus dem besten Angebot läßt sich noch mehr herausholen. Und die bisherigen Macher (die auch weiterhin aktiv bleiben werden) waren nicht faul und haben neben bereits verwirklichten Ideen auch ganze Ordner mit unverwirklichten hinterlassen: Branchenverzeichnis (s.o.), Gästebuch, Kleinanzeigenteil, aktuelle Berichterstattung, Multimedia, Bildergalerie und so weiter. Das darf der Neue jetzt alles in die Tat umsetzen.Dazu kommt, daß vor allem der Dialog zwischen Online- und Zeitschriften-Redaktion mal richtig in Gang gebracht werden muß, damit die einen von den anderen (und von beiden die Leser) wirklich profitieren. Reinhard Otter hat also einiges vor sich. Und deshalb haben seine guten Vorsätze für dieses Jahr nur einen Namen: MOTORRAD online.Zur Person: Geboren am 2. Juni 1969, Ausbildung zum Diplom-Ingenieur Nachrichtentechnik, Redakteur bei der Motor-Presse Stuttgart, Verfasser von ISDN-Handbüchern, freie Mitarbeit bei einer Online-Agentur. Bisherige Bikes: SR 500, XT 250, SRX 600, XT 600, MuZ Scorpion, Triumph Tiger.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote