MOTORRAD-Werkstatt-Test 1996: Honda (Archivversion)

Nichts geht mehr

Wie gewonnen, so zerronnen. Vor zwei Jahren konnten die getesteten Honda-Vertragshändler noch befriedigen, diesmal leisteten sie bis auf eine Ausnahme miserable Arbeit.

Ein akzeptables Qualitätsniveau für Inspektions- und Service-Arbeiten scheint es in den Vertragswerkstätten der Honda-Händlerschaft nicht zu geben. Wie sonst ist es zu erklären, daß von fünf getesteten Werkstätten diesmal nur eine einzige sehr gute Arbeit leistete, während noch vor zwei Jahren das Gesamtergebnis »befriedigend« lautete. Das war nach BMW und Kawasaki der dritte Platz. Und 1988 hatte es für die Honda-Schrauber sogar zur Spitzenposition im damaligen MOTORRAD-Werkstatt-Test gelangt. Angesichts nicht entlüfteter Bremsen, zu strammer Lenkkopflager und völlig verstellter Vergaser - all das und noch viel mehr erlebten die Motorrad-Tester an der CBR 600 F, die angeblich eine frische 12000-Kilometer-Inspektion hinter sich hatte - bleibt nur der traurige, aber möglicherweise unfallverhindernde Ratschlag: Trau keinem, der an dein Motorrad Hand angelegt hat, es sei denn, du warst es selber.
Anzeige

Die Mängel (Archivversion)

Alle Honda-Händler hatten die gleiche Vorgabe: eine Inspektion bei 12 000 Kilometern durchzuführen und den Spritzschutz am Hinterrad zu ersetzen, um die Ersatzteilversorgung zu überprüfen. Wer den Wartungsplan nicht aus den Augen verlor und etwas Sorgfalt walten ließ, hatte alle Chancen, ein «sehr gutes” Testurteil zu erreichen. Die Preiswürdigkeit wurde nicht bewertet, da es regional immer wieder starke Unterschiede in den Stundenlöhnen gibt. Zur Kontrolle der Kundendienstarbeiten hatte ein DEKRA-Ingenieur der Testmaschine, einer Honda CBR 600, Baujahr 1993, Kilometerstand knapp unter 12 000, folgende Fehler eingebaut: Bremsflüssigkeit: Der Flüssigkeitsstand im vorderen Hydraulikbehälter wurde bis unter die Minimum-Marke abgesenkt. Der Boden des Bremsflüssigkeitsbehälters war nur noch wenige Millimeter hoch bedeckt. Ein gefähliches Bremsversagen kann die Folge sein.Bremslicht: Die Feder am Bremslichtschalter des Fußbremspedals war defekt. Wenn das Bremslicht nicht richtig funktioniert, steigt die Gefahr eines Auffahrunfalls erheblich.Reifenluftdruck: Der Luftdruck in den Pneus wurde auf Werte weit unter der Toleranzgrenze abgesenkt. Dadurch verschlechtert sich die Fahrstabilität der Maschine dramatisch. Auch Laufflächenablösungen können die Folge sein.Lenkkopflager: Die Kontermutter des Lenkkopflagers wurde so stark angezogen, daß das Lager kein Spiel mehr hatte. Dadurch kann es zu Fahrwerksunruhen und problematischem Kurvenverhalten kommen. Das Lager wird sehr hoch belastet.Kotflügelbefestigung vorn: Am vorderen Kotflügel wurde eine der beiden Befestigungsschrauben entfernt. Der Kotflügel kann sich ganz lösen und einen Sturz verursachen. Bei der Kontrolle aller sicherheitsrelevanten Schraubverbindungen müßte dieser Mangel entdeckt werden.Scheinwerfereinstellung: Der Scheinwerfer wurde total verstellt, er blendete den Gegenverkehr. Ein Mangel, der bereits beim ersten Gang um das Motorrad unbedingt auffallen müßte.Vergasersynchronisation: Die Synchronisation von zwei der vier Zylinder der Honda wurde stark verstellt. Eine schlechte Vergasersynchronisation führt zu unsauberem Motorlauf, höherem Benzinverbrauch und erschwertem Anspringen.Antriebskette: Die Kette zum Hinterrad wurde viel zu stark gespannt. Im Fahrbetrieb werden das Getriebeausgangs- und das Radlager extrem belastet. Das Motorgehäuse kann Schaden nehmen, auch ein Kettenabriß ist nicht auszuschließen.Ölverlust Telegabel: Die Standrohre wurden an den Dichtringen mit Öl und Schmutz versetzt. Ölverlust an der Telegabel beeinträchtigt deren Funktion, der Bodenkontakt des Vorderrads verschlechtert sich. Ein gewissenhafter Mechaniker müßte zumindest auf die Notwendigkeit einer Reparatur hinweisen. Krümmerschrauben: Drei Krümmerschrauben an den Zylindern wurden gelöst. Bei sorgfältiger Arbeit müßte dieser Mangel entdeckt werden, bei einer ausreichenden Probefahrt ist er sogar hörbar.Hupe: Das Kabel zur Hupe wurde unterbrochen. Ein Fehler, der beim Check der elektrischen Anlage sofort auffallen müßte.Kupplungsspiel: Das Spiel am Kupplungsseil wurde auf Null reduziert. Bereits beim Anfahren ist zu merken, daß der Hebel keinen Leerweg hat. Im Fahrbetrieb kann die Kupplung schleifen, es kommt zu übermäßigem Verschleiß.Zündkerzen: Der Elektrodenabstand wurde auf nahezu die Hälfte reduziert. Ein schlechter Zündkerzenzustand führt zu einem unsauberen Motorlauf und - gerade bei der CBR 600 - zu erschwertem Anspringen.Motoröl/Ölfilter: Die Tester füllten Altöl in den Motor ein, der Ölstand wurde aus dem Toleranzbereich gebracht. Die Tester kontrollierten, ob die Werkstatt das Öl gewechselt hatte und ob die korrekte Menge eingefüllt war. Auch der vorschriftsmäßige Wechsel des (gekennzeichneten) Ölfilters wurde überprüft.

Die Bewertung (Archivversion)

MOTORRAD baute in die Test-Honda 14 Fehler ein, die im Rahmen eines nach Herstellervorschrift durchgeführten Kundendienstes hätten auffallen müssen. Bei der 12 000-Kilometer-Inspektion waren laut Wartungsplan zwar noch weitere Arbeiten und Kontrollen zu erledigen, diese wurden aber nicht bewertet. Eine Vergleichbarkeit mit den Arbeiten der Werkstätten anderer Marken wäre sonst nicht gegeben. Ferner achteten die Tester darauf, ob auch eine Probefahrt durchgeführt wurde - viele Mängel lassen sich schließlich erst während einer ausreichend langen Probefahrt entdecken. Ab einer Fahrstrecke von vier Kilometern gab es die maximale Punktzahl. Um die Ersatzteilversorgung zu prüfen, wurde jeweils vier Tage vor dem Kundendiensttermin telefonisch der Spritzschutz für das Hinterrad bestellt. Auch die Termintreue bewertete MOTORRAD. Wer zum vereinbarten Zeitpunkt nicht fertig war, mußte mit Punktabzügen rechnen.Die eingebauten Mängel unterteilen sich in schwer, leicht und weniger sicherheitsrelevante - entsprechend staffeln sich, wie nachfolgend aufgelistet, die vergebenen Punkte. Schwer sicherheitsrelevante MängelBremsflüssigkeit 20 PunkteBremslichtschalter hinten 20 PunkteReifenluftdruck 20 PunkteLenkkopflager 20 PunkteKotflügelbefestigung vorn 20 PunkteLeicht sicherheitsrelevante MängelScheinwerfereinstellung 10 PunkteVergasersynchronisation1 10 PunkteAntriebskette 10 PunkteWeniger sicherheitsrelevante Mängel Ölverlust Telegabel 5 PunkteKrümmerschrauben 5 PunkteHupe 5 PunkteKupplungsspiel 5 Punkte Zündkerzen 5 PunkteMotorölwechsel 5 PunkteÖlfilterwechsel 5 PunkteWeitere BewertungskriterienProbefahrt 20 PunkteTermingerechtigkeit 10 PunkteErsatzteilversorgung Hinterradabdeckung 5 PunkteMaximale Gesamtpunktzahl 200 PunkteEine Werkstatt, die einen schwer sicherheitsrelevanten Mangel nicht behebt, kann maximal 180 Punkte und damit kein »sehr gut« mehr erreichen. Andererseits sollte eine Werkstatt als ungenügend bewertet werden, wenn die Mechaniker zwar alle schwer sicherheitsrelevanten Mängel entdeckten, die leicht oder weniger gefährlichen jedoch allesamt übersahen, keine Probefahrt machten und zudem die abgesprochenen Termine nicht einhielten. So ergibt sich folgendes Benotungsschema:bis 100 Punkte ungenügend101 bis 120 Punkte mangelhaft121 bis 140 Punkte ausreichend141 bis 160 Punkte befriedigend161 bis 180 Punkte gut181 bis 200 Punkte sehr gutWie repräsentativ ist der Werkstatt-Test?Das Bewertungsschema ist von der Redaktion festgelegt. Eine generelle Aussage, ob der Händler bei anderen Kundendienstaufträgen dasselbe Ergebnis erzielen würde, läßt der Test nicht zu. Ebensowenig kann von den Leistungen einzelner Werkstätten auf die Qualität des gesamten Servicenetzes geschlossen werden. Dennoch: Bei nicht behobenen sicherheitsrelevanten Mängeln gibt es keine Entschuldigung. Der Kunde muß sich darauf verlassen können, daß sein Motorrad die Werkstatt ordnungsgemäß gewartet und verkehrssicher verläßt.

Motorrad-Center Ducke, 01445 Radebeul (Archivversion) - Heute geschlossen

Bremsflüssigkeit 0 Punkte
Bremslichtschalter hinten 20 Punkte
Reifenluftdruck 10 Punkte
Lenkkopflager 0 Punkte
Kotflügelbefestigung vorn 0 Punkte
Scheinwerfereinstellung 0 Punkte
Vergasersynchronisation 10 Punkte
Antriebskette 0 Punkte
Ölverlust Telegabel 5 Punkte
Krümmerschrauben 5 Punkte
Hupe 0 Punkte
Kupplungsspiel 0 Punkte
Zündkerzen 0 Punkte
Motorölwechsel 5 Punkte
Ölfilterwechsel 5 Punkte
Probefahrt 0 Punkte
Termingerechtigkeit 10 Punkte
Spritzschutz hinten 5 Punkte

Gesamturteil: 75 Punkte
ungenügend
Heute ist der vereinbarte Termin, Abgabe 14.00 Uhr.Trotzdem, keine Menschenseele auf dem Hof und ein Schild »heute geschlossen«. Durch Zufall werden die Tester am Hoftor vom Personal gesichtet. »Wenn Sie einen Termin haben, dann kommen Sie doch herein«, erklärt eine junge Dame im Vorbeigehen. Ein Herr mit lichtem Haar entschuldigt das Chaos im Hof und Verkaufsraum mit dem Einsatz auf einer Motorradmesse am vergangenen Wochenende. Das Gespräch beim Abholen der Honda beschränkt sich im wesentlichen auf die Angabe der Summe auf der Rechnung in Höhe von 299 Mark. Aber auch das ist für die miese und schlampige Arbeit von Ducke noch viel zu viel, denn außer einem Ölwechsel und geringfügiger Einstellarbeiten an der Honda lief bei dem ostdeutschen Händler einfach nichts.

Teuscher und Partner, 06116 Halle (Archivversion) - Kenner und Könner

Bremsflüssigkeit 20 Punkte
Bremslichtschalter hinten 20 Punkte
Reifenluftdruck 20 Punkte
Lenkkopflager 20 Punkte
Kotflügelbefestigung vorn 20 Punkte
Scheinwerfereinstellung 10 Punkte
Vergasersynchronisation 10 Punkte
Antriebskette 10 Punkte
Ölverlust Telegabel 10 Punkte
Krümmerschrauben 4 Punkte
Hupe 5 Punkte
Kupplungsspiel 5 Punkte
Zündkerzen 5 Punkte
Motorölwechsel 5 Punkte
Ölfilterwechsel 5 Punkte
Probefahrt 20 Punkte
Termingerechtigkeit 10 Punkte
Spritzschutz hinten 5 Punkte

199 Punkte
sehr gut
Bei der Auftragsannahme ein kurzer Vorabcheck: »Reifen, Kette, scheint ja alles okay zu sein.« Als die Tester das Motorrad abholen, sehen die Dinge anders aus: »Ich habe Ihnen mal aufgeschrieben, was mir an Ihrer Honda alles so aufgefallen ist.« Harald Teuscher übergibt zwei vollgeschriebene Blätter und erläutert seine Notizen. Der Mann verfügt über einen geradezu detektivischen Spürsinn: »Waren Sie auf der Rennstrecke?« Die Tester verweisen auf den Vorbesitzer. »Der dürfte ein recht guter Motorradfahrer gewesen sein. So wie Auspuff und Fußrasten angeschliffen sind - das ist im normalen Straßeneinsatz kaum zu schaffen. Und die Reifen wurden rechtsherum stärker belastet. Ich tippe auf Nürburgring.« Stimmt genau. So gründlich wie Teuscher arbeitete kein anderer. Und das für 288 Mark.

Moto Center, 24103 Kiel (Archivversion) - Falscher Eindruck

Bremsflüssigkeit 20 Punkte
Bremslichtschalter hinten 0 Punkte
Reifenluftdruck 20 Punkte
Lenkkopflager 0 Punkte
Kotflügelbefestigung vorn 20 Punkte
Scheinwerfereinstellung 0 Punkte
Vergasersynchronisation 0 Punkte
Antriebskette 10 Punkte
Ölverlust Telegabel 0 Punkte
Krümmerschrauben 5 Punkte
Hupe 5 Punkte
Kupplungsspiel 5 Punkte
Zündkerzen 0 Punkte
Motorölwechsel 5 Punkte
Ölfilterwechsel 5 Punkte
Probefahrt 0 Punkte
Termingerechtigkeit 10 Punkte
Spritzschutz hinten 5 Punkte

Gesamturteil: 110 Punkte
mangelhaft
Freundlich und kompetent erklärt der Mechaniker des Kieler Händlers die an der Maschine gefundenen Mängel. Arbeitskarte, Check an der Maschine, alles wie aus dem Lehrbuch. Um so unverständlicher das Ergebnis der DEKRA-Untersuchung: Bremslicht außer Funktion, Scheinwerfer, Vergaser, Elektrodenabstand der Zündkerzen und Lenkkopflager nicht eingestellt, keine Probefahrt - so kann man sich täuschen. Trotzdem kostete die Inspektion 435 Mark.

Kessler, 40215 Düsseldorf (Archivversion) - Lieber Alt trinken

Bremsflüssigkeit 20 Punkte
Bremslichtschalter hinten 0 Punkte
Reifenluftdruck 0 Punkte
Lenkkopflager 0 Punkte
Kotflügelbefestigung vorn 0 Punkte
Scheinwerfereinstellung 0 Punkte
Vergasersynchronisation 10 Punkte
Antriebskette 10 Punkte
Ölverlust Telegabel 0 Punkte
Krümmerschrauben 0 Punkte
Hupe 0 Punkte
Kupplungsspiel 5 Punkte
Zündkerzen 0 Punkte
Motorölwechsel 5 Punkte
Ölfilterwechsel 5 Punkte
Probefahrt 0 Punkte
Termingerechtigkeit 10 Punkte
Spritzschutz hinten 5 Punkte

Gesamturteil: 70 Punkte
ungenügend
Das bißchen, was in Düsseldorf gemacht wurde, ist schnell aufgezählt: die Vergaser wurden sychronisiert, das Öl gewechselt, die Bremsflüssigkeit aufgefüllt und die Kupplung eingestellt. Weitere zehn Punkte, teilweise sicherheitsrelevante, wurden weggelassen. Trotzdem 330 Mark.Probefahren hielt Honda-Händler Ducke offenbar für überflüssig, dann wäre unter anderem das eierige Fahrverhalten wegen des strammen Lagers und die platten Reifen aufgefallen.

Schwabengarage, 89075 Ulm (Archivversion) - Schaffe schaffe

Bremsflüssigkeit 0 Punkte
Bremslichtschalter hinten 20 Punkte
Reifenluftdruck 20 Punkte
Lenkkopflager 10 Punkte
Kotflügelbefestigung vorn 20 Punkte
Scheinwerfereinstellung 0 Punkte
Vergasersynchronisation 0 Punkte
Antriebskette 10 Punkte
Ölverlust Telegabel 5 Punkte
Krümmerschrauben 5 Punkte
Hupe 5 Punkte
Kupplungsspiel 5 Punkte
Zündkerzen 5 Punkte
Motorölwechsel 5 Punkte
Ölfilterwechsel 5 Punkte
Probefahrt 5 Punkte
Termingerechtigkeit 10 Punkte
Spritzschutz hinten 5 Punkte
135 Punkte
ausreichend
Die Ulmer Niederlassung der Schwabengarage verließ der Honda-Fahrer samt CBR nach halbstündigem Warten auf die Rechnung mit einem leeren Bremsflüssigkeitsbehälter, das zu stramme Lenkkopflager wurde zwar gelöst, dafür aber die Kontermutter nicht angezogen. Für mehr als 800 Meter Probefahrt war es dem Mechaniker wohl zu kalt, deshalb fiel ihm auch die miserale Vergasersynchronisation nicht auf. Für satte 469 Mark gerade ein »Ausreichend«.

Werkstatt-Test: Honda (Archivversion)

Die Noten der Honda-WerkstättenHonda-Händler Ducke, Radebeul Kessler, Düsseldorf Moto Center, Kiel Schwabengarage, Ulm Teuscher und Partner, HalleFehler max. Pkt. Bremsflüssigkeit 20 0 20 20 0 20Bremslichtschalter 20 20 0 0 20 20Reifenluftdruck 20 10 0 20 20 20Lenkkopflager 20 0 0 0 102 20Kotflügelschraube 20 0 0 20 20 20Probefahrt 20 0 0 0 5 20Terminverläßlichkeit 10 10 10 10 10 10Scheinwerfereinstellung 10 0 0 0 0 10Vergasersynchronisation1 10 10 10 0 0 10Antriebskette 10 0 10 10 10 10Ölverlust Telegabel 5 5 0 0 5 5Krümmerschrauben 5 5 0 5 5 43 Hupe 5 0 0 5 5 5Kupplungsspiel 5 0 5 5 5 5Zündkerzen 5 0 0 0 5 5Motorölwechsel 5 5 5 5 5 5Ölfilterwechsel 5 5 5 5 5 5Spritzschutz ersetzen 5 5 5 5 5 5Gesamtpunktzahl 200 75 70 110 135 199Bewertung ungenügend ungenügend mangelhaft ausreichend sehr gut

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote