Motorrad winterfest machen (Archivversion) Checkpoint

Wer beinhart ist, fährt auch bei Minustemperaturen noch Motorrad. Wie man sein Bike darauf vorbereitet.

Frostschutz: Das Kühlwasser sollte bis mindestens minus 30 Grad frostgeschützt sein. Krystall-Rally-Anhänger sollten den Wert verdoppeln.Motoröl: Eine Viskosität SAE 0 W 40 garantiert gute Kaltlaufeigenschaften und geringen Verschleiß bei Kurzstrecken. Den Motor trotzdem vorsichtig warmfahren.Gabelöl: Wer auch im Winter auf eine bestens funktionierende Federung der Gabel wert legt, sollte dünnflüssigeres Öl einfüllen.Reinigen: Vorsicht beim Dampfstrahlen. Wer danach draußen parkt, muss damit rechnen, dass überschüssiges Wasser gefriert, Züge und Schlösser lahm gelegt werden. Multifunktionsöle, die Wasser verdrängen, helfen. Einfach nach dem Waschen einsprühen.Schutzschicht: Nach der gründlichen Säuberung des Motorrads eine Schutzschicht auf Rahmen und Alu auftragen. Verschiedene Hersteller bieten Sprays auf Öl- oder Wachsbasis mit konservierender Wirkung an. Vorher an einem Probestück testen, ob sich die Schicht wieder problemlos entfernen lässt.Sitzbank: Eine Folie oder Decke verhindert, dass das die Sitzbank gefriert und vielleicht bricht, wenn man sich draufsetzt.Kette: Möglichst nach jedem Salzbad reinigen und nachfetten.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote