Motorradfahrer 1998 sicher unterwegs (Archivversion) Unfälle

Motorradfahrer bauen immer weniger Unfälle. Diese positive Tendenz hat sich auch 1998 fortgesetzt. Nach den vorläufigen Ergebnissen von Januar bis einschließlich Oktober verunglückten bundesweit 6,2 Prozent weniger Motorradfahrer als im Vorjahr. Die Zahl der getöteten Biker sank sogar um 12 Prozent. Der Motorradbestand ist dagegen von 2716780 auf 2929843 Fahrzeuge gestiegen (plus 7,7 Prozent). Zählte das Statistische Bundesamt von Januar bis Oktober 1997 noch 39387 verunglückte Motorradfahrer, reduzierte sich diese Zahl im gleichen Zeitraum 1998 auf 36.959 Unfälle. Die Zahl der Getöteten sank von 935 im Jahr 1997 auf 823. Der Leiter des IFZ, Rainer Brendicke: »Die positiven Ergebnisse zeigen, daß aktive Sicherheitsarbeit langfristig Früchte trägt.« Er forderte zugleich weitere Aufklärungsarbeit.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote