Motorradsport-Leute im Februar 2014/2

Foto: Hodgkinson

Steffi Laier: Frauen-Motocross-WM 2014 auf einer Suzuki

Viermal wird Steffi Laier in den Annalen der internationalen Motorradsport-Föderation als Weltmeisterin geführt, 2013 erreichte sie – nach einem Jahr WM-Pause – Platz drei. Und sie hat noch nicht genug. Im vergangenen Jahr noch auf einer Kawasaki unterwegs, wechselt die 28-Jährige für die Saison 2014 zum Schweizer Dragon-Moto-Team und wird mit ihrer persönlichen Startnummer 110 auf einer Suzuki RM-Z 250 antreten. Die WM beginnt für sie bereits am 1. März in Losail/Katar.

Anzeige
Foto: Wiessmann

Bert Poensgen: IDM-Direktion ins Allgäu verlegt

Anfang des Jahres hatte Bert Poensgen seinen Geschäftsführerposten am Lausitzring niedergelegt – mit dem Hinweis darauf, dess er den von vorneherin nur für eine bestimmte Zeit ausfüllen sollte und dass er auch nicht mehr der Jüngste sei. Doch vom Motorradsport kann der 66-Jährige nicht lassen, und das ist dem Mann, der im besten Sinne als Aktivist der deutschen Szene gilt, beim besten Willen nicht zu verdenken. Als er noch Vertriebsleiter bei Suzuki Deutschland war, hat er nebenbei Max Neukirchner den Weg in die Superbike-WM geebnet, später gelang ihm mit der Entdeckung des deutschen Motocross-Supertalents Ken Roczen sein wohl größter Coup. Ende 2012 gründete er mit seinen Partnern Josef Hofmann und Josef Meier die Firma MotorEvents HMP mit dem Ziel, die deutsche Motorrad-Straßenmeisterschaft IDM auf ein neues Qualitätsniveau zu heben. Daran wird er weiterarbeiten, allerdings ab sofort von Balderschwang zwischen Kempten und Lindau aus. Dort betreibt er gemeinsam mit Tochter Katja die Bodenseehütte – ein Feriendomizil, in dem nicht nur Motorradfahrer als Gäste gerne gesehen sind.

Anzeige
Foto: BMW

Michael Dunlop: mit einer BMW S 1000 RR zur Tourist Trophy

Eigentlich wollte der siebenmalige TT-Gewinner Michael Dunlop dieses Jahr nichts vom Motorradsport wissen: Nach der siegreichen Saison 2013 im Honda TT Legends Team gelang es dem 24-jährigen Nord­iren nicht, für 2014 eine Mannschaft zu finden, deren Konditionen ihm in den Kram passten. Jetzt ist es doch noch gelungen, dank der Hilfe des britischen BMW-Importeurs und von BMW Motorrad Motorsport. Dunlop wird bei der TT eine S 1000 RR in den Superstock- und Superbike-Rennen fahren.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel