Muskelprotze oder Schuß ins Knie (Archivversion) Muskelprotze oder Schuß ins Knie

Nicht alles, was machbar ist, ist auch sinnvoll. Für viele Bereiche des Lebens gilt diese Erkenntnis. Sinnvoll ist es ohne Zweifel, mit Hochdruck daran zu arbeiten, daß Autos und Motorräder deutlich weniger Sprit verbrauchen. Das erscheint via Blackbox und Hochdruck-Einspritzsystemen durchaus machbar. Wobei mein Eindruck ist, daß die Autoindustrie dieses wichtige Thema ganz offensichtlich mit viel mehr Elan angeht als die Motorradindustrie. Machbar sind aber auch Riesentomaten, Kartoffeln in Kindskopfgröße oder Forellen mit den Ausmaßen von starken Lachsen. Ob aber derart genmanipulierte Lebensmittel sinnvoll sind, ist doch die Frage.Braucht die deutsche Motorradszene Motorräder mit 140, 150 oder jetzt gar mehr als 160 PS? Für die Straße und nicht für die Rennstrecke, versteht sich. Ja, selbst BMW wird mit der neuen K 1200 RS, die Anfang Oktober auf der IFMA präsentiert wird, kesse 125 PS in der offenen Version enthüllen. Deutschlands oberster Gralshüter des heiligen 100- PS-Limits riskiert damit die Sünde. Machbar ist an Kraftkuren sicher noch viel mehr - bei allen Herstellern. Und dann wird es tagtäglich solche Schlagzeilen geben wie jüngst im Fachblatt Motor Cycle News nach der Präsentation von Hondas neuem Supersportler CBR 1100 RS mit 164 PS: HONDA’S WOLVE IN SHEEP’S CLOTHING - Hondas Wolf im Schafspelz. Der es den »lahmen« Zwei- und Vierrad-Schafen demnächst im Straßenverkehr so richtig zeigen wird. Ich kann vor einem ungehemmten Trend zu solch ungeschminktem PS-Aufrüsten nur nachdrücklich warnen, sonst schauen wir, die wir unsere Motorräder lieben, eines Tages vielleicht alle ziemlich belämmert aus der Wäsche. Dann nämlich, wenn uns die ersten Schlagzeilen buchstäblich ins Gesicht »schlagen«: Biker beherrschte sein Übermotorrad bei 300 Stundenkilometer nicht mehr und verursachte brutalen Unfall!Besinnung tut not. Und sie hat in den vergangenen Jahren dazu geführt, daß Medien-Leithammel wie »Stern«, »Bild« und »Spiegel« beim Thema Motorrad im Gegensatz zu ihren ätzenden Attacken in den achtziger Jahren seit fünf, sechs Jahren fairerweise Ruhe geben. Angreifbar macht sich jede Szene meistens selbst - durch Fehlverhalten. Wenn sich Motorrad-Spaß wieder deutlich stärker über PS und Höchstgeschwindigkeit nach außen demonstriert, könnte der Schuß eines Tages voll ins Knie gehen. In diesem Sinne grüßt Sie herzlichst Ihr

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote