MuZ wurde von Hong Leong gekauft (Archivversion) MuZ lebt

Seit 3. August 1996 ist es amtlich: MuZ wird zu 100 Prozent von dem malaysischen Mischkonzern Hong Leong übernommen, der sich von den Zschopauern eine Menge technisches Know-how beim Bau von hubraumstärkeren Bikes verspricht. Bislang fertigt Hong Leong hauptsächlich Yamaha-Krafträder bis 175 cm³ in Lizenz. Für 70 MuZ-Werker wurde eine Arbeitsplatzgarantie ausgesprochen; über die finanziellen Einzelheiten der Übernahme, vor allem die Altschulden, wollen sich die Vertragspartner schnell einigen. Hong Leong will in Zschopau weiterhin Motorräder produzieren und entwickeln und MuZ binnen zehn Jahren zu einer der führenden europäischen Motorradfirmen aufbauen.

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote