Nachrüstschalldämpfer ohne Kat (Archivversion) Es geht doch

Darf ein Kat-Motorrad mit einem Zubehör-Schalldämpfer nachgerüstet werden, der eine EG-Betriebserlaubnis hat, aber keinen Kat? Diese Frage stellte MOTORRAD in Heft 19/2004. Jetzt hat sie der TÜV
beantwortet: Bei einer Hauptuntersuchung wird der Austauschschalldämpfer, soweit er ein EG-Prüfzeichen hat und für den Motorradtyp freigegeben wurde, nicht als Mangel angesehen. Allerdings sollte die Änderung unter Ziffer 5 in die Fahrzeugpapiere eingetragen werden. Eine andere Abgasschlüsselung unter Ziffer 1 ist nicht möglich. Bei der Abgasuntersuchung, die ab 2006 auch für Bikes kommt, könnte die Einhaltung der Systemdaten problematisch werden. Bislang ist bei der EG-Genehmigung für Nachrüst-Schalldämpfer keine Abgasprüfung erforderlich.

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote