Nachsaison = Vorsaison (Archivversion) Nachsaison = Vorsaison

Kaum war die letzte Zielflagge des GP-Jahres 2006 gefallen, packten die meisten Teams in Valencia ihre neuen 800er für umfangreiche Tests aus.

Nach dem Saisonfinale ging’s in Valencia heiß weiter – mit 800er-Tests von Honda, Suzuki, dem neuen Ducati-
Piloten Casey Stoner, einer Talentprobe von Jeremy McWilliams und Andrew Pitt auf der Ilmor X3, ersten 250er-Aprilia-Tests des entthronten Tom Lüthi und einer Formel-1-Ausfahrt von John Hopkins im Red Bull-Monoposto, bei der er nach einem anfänglichen Dreher durchaus beachtliche Rundenzeiten zustande brachte. Endlich hatte auch Nicky Hayden Gelegenheit, die neue Honda RC 212 V auszuprobieren. »Sie fühlt sich gut an, vor allem das Fahrwerk. Die Kurvengeschwindigkeiten sind definitiv höher, künftig ist mit ganz anderen Reifenkonturen zu rechnen«, meinte das Kentucky Kid, das die sechstbeste Zeit erreichte (1.33,03) und hinter seinem Teamkollegen Dani Pedrosa (1.32,55) zurückblieb – der fuhr Bestzeit. Alex Barros erreichte bei seinem GP-
Comeback nach einem Jahr in der Superbike-WM Rang sieben auf der 990er-
Pramac-Ducati mit Bridgestone-Reifen. Teamkollege Alex Hofmann war nicht am Start, weil er sich in München die Schrauben aus seinem 2005 gebrochenen Sprunggelenk entfernen ließ. Freuen durfte sich der einzige deutsche MotoGP-Pilot trotzdem: Seine Vertragsverlängerung für 2007 wurde mittlerweile bestätigt. fk

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel