Debutrennen im niederländischen Hengelo Neue Rennserie: International Road Racing Championship

IRRC – International Road Racing Championship – eine neu gegründete Rennserie, welche aus dem ehemaligen 3 Länder Cup (mit Teilnehmern aus den Niederlanden, Belgien und Deutschland) hervorging, erlebte ihr Debutrennen am vergangenen Wochenende im niederländischen Hengelo.

Foto: Hecker
Im Rahmen des wie immer bestens organisierten "ONK wegrace Hengelo" fanden die ersten beiden Läufe statt. Der überlegene Sieger hieß jeweils Didier Grams auf seiner GSXR 1000 vom Suzuki Racing Team Germany. Der einzige Konkurrent, der dem Straßenrenn-As aus Limbach-Oberfrona halbwegs auf den Fersen bleiben konnte, war der Niederländer Wim Theunissen auf Kawasaki. Zwei dritte Plätze belegte der Belgier Tom van Looy, ebenfalls auf Suzuki.

"Endlich ist mir hier in Hengelo das Doppel gelungen" gab ein überglücklicher Grams auf dem Siegerpodest zu Protokoll. In den Vorjahren hatte er sich jeweils mit einem ersten und einem zweiten Platz begnügen müssen.

 

In dieser Saison finden noch vier weitere zur Meisterschaft zählende Rennen statt: am 05./06. Juni im belgischen Seebad Ostende, am 24./25. Juli nochmals in Belgien, dieses Mal auf dem Straßenkurs von Chimay, dann in Schleiz am 28./29. August und zum Abschluß am 25./26. September in Frohburg.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote