Neue Rennstrecke in Südspanien (Archivversion) Pisten-Paradies

www.circuitomonteblanco.com

Spanien, du hast es besser: Während auf deutschem Boden fast alle Rennstrecken ums wirtschaftliche Überleben kämpfen, sprießen auf der Iberischen Halbinsel Motorsport-Stadien fast wie Unkraut. In der Nähe von Madrid entsteht eine neue Piste, obwohl die spanische Hauptstadt bereits über einen – ehemaligen – Formel-1-Kurs verfügt. In Valencia, Schauplatz eines Motorrad-GP und regelmäßiger F1-Testfahrten, wird über eine Formel-1-gerechte Erweiterung des Circuito Ricardo Tormo oder gleich den Neubau einer F1-Strecke nachgedacht. Bei Sevilla eröffnet in Kürze der Circuito Monteblanco.
Die neue Strecke, kaum 100 Kilometer von der Motorrad-GP- und Formel-1-Piste in Jerez de la Frontera entfernt, kann in
18 verschiedenen Varianten zwischen 1137 und 5776 Meter Länge gefahren werden. Außerdem lässt sie sich auf drei Arten
so aufteilen, dass jeweils drei vonein-
ander unabhängige Rundkurse gleichzeitig genutzt werden können. Motorradrennen sind derzeit noch nicht geplant. »Aber wir haben Anfragen von Motorrad-Trainingsveranstaltern«, bestätigt Ella Klassen von der Rennstreckenverwaltung. abs

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel