Neuzulassungen (Archivversion) Der Boom ist woanders

Von Januar bis Juni 2006 sind 78512 Motorräder neu zugelassen worden. Das sind 9,0 Prozent weniger als im gleichen Vorjahreszeitraum. Marktführer ist Honda, gefolgt von BMW, Suzuki und Yamaha. Während die großen Hersteller Verluste hinnehmen müssen, zählen Aprilia (plus 36,7 Prozent), Harley (plus 13,9), Hyosung (plus 17,0), Moto Guzzi (plus 37,1) und Triumph (plus 3,4) zu den Gewinnern. Am besten verkaufte sich die BMW R 1200 GS (5074 Stück). Auf den Plätzen: Honda CBF 1000 (3674) und Honda CBF 600 S (2608). Im ersten Halbjahr 2006 sind zudem 3458 Kraftroller (minus 7,0 Prozent) sowie 8953 Leichtkrafträder (minus 14,8 Prozent) und 15223 Leichtkraftroller (plus 8,5 Prozent) neu
zugelassen worden. Samt
50-cm3-Maschinen, die mit 19 Prozent Plus einen Boom erleben, zählt der Industrie-Verband Motorrad 169132 verkaufte motorisierte Zweiräder im ersten Halbjahr ein Zuwachs von 2,1 Prozent.

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote