Neuzulassungen (Archivversion) BMW ist vorn

Die Weißblauen sind 2003 Marktführer geworden, wenngleich der Vorsprung vor dem Zweiten, Suzuki, mit 403 Motorrädern hauchdünn ist. Immerhin hat BMW 26 987 Motorräder neu
zugelassen, was einem Marktanteil von 19,5 Prozent entspricht.
Suzuki brachte es auf 19,2 Prozent Anteil. Auf den Plätzen drei und vier folgen Yamaha (15,9 Prozent) sowie Honda (15,5 Prozent).
Insgesamt sind vergangenes Jahr 138712 Bikes über 125 cm3 neu zugelassen worden, was einem Minus von 4,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Dabei machten alle japanischen Hersteller Miese. Harley und KTM legten zu. BMW schaffte 2,4 Prozent Plus und verkaufte allein den Topseller R 1150 GS ganze 6242-mal. Allerdings hat BMW vor allem im Dezember weit mehr Motorräder neu
zugelassen als die Konkurrenz. In diesem Monat gab es ingesamt nur 3186 Neuzulassungen, davon waren 1493 BMW und 551 Suzuki.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote