Öko-Benzin im Rennsport im Vergleich (Archivversion)

Sofern einem Produkt auch der leiseste Verdacht ökologisch sinnvoller Ausrichtung anhaftet, hat es in motorsportlichen Kreisen schon verloren. Der kollektive Ruf nach Leistung übertönt weitgehend alle vernünftigen Bemühungen um Lärm- oder Abgasreduktion. Zumindest beim Thema Treibstoff sollten die Fanatiker in dieser Beziehung umdenken. Vom Öko-Sprit bis zum GP-Saft drückte die Testmaschine mit allen getesteten Benzinen nahezu identische Leistungskurven auf den Prüfstand. Einzige Ausnahme: Mit Superplus brachte die Suzuki RM 250 bei gleichen Werten im mittleren Drehzahlbereich, zwei PS - statt 49 nur 47 PS - weniger an Höchstleistung.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote