Oldtimer-Rennen: Malte Jürgens fuhr auf Norton mit (Archivversion)

Spielregeln und TermineDie vom Veteranen-Fahrzeug-Verband (VFV) organisierten Meisterschaftsläufe für historische Renn- und Supersport-Motorräder umfassen derzeit zwölf Klassen, die von den Baujahren vor 1925 bis hin zur MV Agusta-Klasse bis 1978 reichen. Gewertet wird die Gleichmäßigkeit der Rundenzeiten, für Abweichungen vom individuell festgelegten Soll gibt es Strafpunkte.Die Mitgliedschaft im VFV (Sekretariat E. Trapp, Tel. 06187/73 92) kostet pro Jahr 60 Mark. Die nötige H-Lizenz gibtŠs beim Deutschen Motorsportbund DMSB für 125 Mark; wer mehr als dreimal pro Jahr fahren will, kommt damit billiger weg als mit dem jeweiligen Lösen von Tageslizenzen. Die Zeitnahme erfolgt über Transponder, die gekauft werden können (580 Mark) oder für 25 Mark pro Rennen zu mieten sind. Das Nenngeld liegt pro Veranstaltung zwischen 110 und 220 Mark.Zugelassen sind nur Motorräder mit einem VFV-Paß, den es für 25 Mark beim Präsidenten und Motorrad-Referenten Karl Reese gibt (Tel.: 06158/85501).Für 1999 sind acht Meisterschaftsläufe geplant: 2. Mai Nürburgring 4. - 6. Juni Most/CS 19. - 20 Juni Nürburgring 17. - 18. Juli Gaschney/F 23. - 25. Juli Oschersleben 31. Juli-1.August Schleiz 14. - 15 August Schotten Hockenheim (voraussichtlich im September)

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote