Parc fermé (Archivversion)

Superstock-EMAufholjagdBeim Saisonstart in Donington Park mit gebrochenem Schlüsselbein im Training noch der große Pechvogel, glänzte der 19jährige Saarländer Dominique Duchène mit seiner Kawasaki ZX-9R in Albacete bei seinem ersten Superstock-EM-Rennen (Serienmaschinen bis 1000 cm³) mit einer furiosen Aufholjagd. Von Startplatz elf, einen Rang hinter Katja Poensgen auf ihrer Suzuki GSX-R 600, donnerte er direkt auf Platz drei. Katja Poensgen kollidierte in der ersten Runde mit einem Konkurrenten und stürzte. Sieger wurde der Spanier Oliver Bulto auf Aprilia. In der EM führt der britische Suzuki GSX-R 750-Fahrer Keith Harris.WM-StreckenAdios Albacete?Albacete ist recht beliebt bei den Fahrern, allen voran bei Weltmeister Carl Fogarty, siebenfacher Albacete-Sieger. Doch Zuschauer kamen auch in diesem Jahr trotz des spanischen Kawasaki-Werksfahrers Gregorio Lavilla lediglich knapp 10000 zu der Provinz-Bahn, gut zwei Stunden südlich von Madrid. Superbike-Promoter Maurizio Flammini plant für 2000 die Verlegung auf den Circuito del Jarama am nördlichen Stadtrand von Madrid.DiebstahlserieRisiko-FahrtenDer deutsche Superbike-Meister aus Österreich, Andreas Meklau, machte auf dem Weg nach Albacete einen Umweg über Bologna. Im Ducati-Werk gab es Nachrüstung für seine Semi-Werkmaschine: Software für die Benzineinspritzung, eine Tank/Airbox-Einheit, ein neuartiges Cockpit-Display und mehr. Aber auf einem Rastplatz in Nordspanien war der Großteil der Neuteile sowie weniger Wichtiges wie Bargeld, Computer und verschiedene Wertsachen schon geklaut. Nicht besser ging es dem Kawasaki Racing Team. Während die Superbike-Crew um Teamchef Harald Eckl in Cartagena testete, erwischten das Supersport-Team sowie der Hospitality-Bus ebenfalls eine falsche Raststätte in Katalonien. Größere Mengen Bargeld, Kreditkarten und ähnliche Dinge waren weg.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote