Parc fermé (Archivversion)

Glatze für 3000 PfundDoohansWetteBeim »Riders for Health Day of Champions« zum Auftakt des Donington-Grand Prix wurden 46600 Pfund oder umgerechnet rund 110000 Mark erwirtschaftet. Sie kommen Projekten in Afrika zugute, bei denen kleine 100-cm³-Geländemaschinen zur medizinischen Versorgung entlegener Gebiete nicht nur gekauft, sondern dank entsprechender Schulung auch instandgehalten werden. Allein 3000 Pfund erbrachte die Wette von Mick Doohan, er werde sich bei einem entsprechenden Spendenaufkommen eine Glatze schneiden lassen. Die Hinrichtung des weltmeisterlichen Haupthaars war denn auch der Höhepunkt der Wohltätigkeitsveranstaltung, der von Hunderten begeisterter Fans live mitverfolgt wurde. Der Spendierfreudigste unter ihnen durfte den ersten Schnitt ansetzen, Riders for Health-Aktivist Randy Mamola machte weiter, der ebenfalls kahlköpfige Daryl Beattie begutachtete das vollendete Werk.Kennys GeheimprojektNeuer Drei-zylinderKenny Roberts, der unlängst mit seinem Marlboro-Yamaha-Team von Amsterdam ins britische Banbury inmitten lauter Rennsport-Hochtechnologiefirmen umzog, plant den Bau einer 115 Kilogramm schweren Dreizylinder-500er. Der Motor soll mit Formel 1-Teambesitzer Tom Walkinshaw, das Fahrwerk vom französischen Spezialisten Serge Rosset entwickelt werden. »Ob ich ein Motorrad baue, möchte ich derzeit nicht bestätigen. Doch wenn, dann wird es tatsächlich ein Dreizylinder sein. Denn ich wollte schon immer mal mit dem Motorrad fahren, mit dem Freddie Spencer 1983 gegen mich die Weltmeisterschaft gewonnen hat«, grinste Roberts.Grand Prix 1997Alle AokisDie drei Aoki-Brüder, in Japan so bekannt wie die Rolling Stones, planen eine Familienzusammenführung im Grand Prix-Geschäft. 125-³cm-Weltmeister Haruchika Aoki, der Jüngste der drei, hat ein Honda 250-Angebot des italienischen Pileri-Teams in der Tasche. Molenaar-250-Pilot Nobuatsu Aoki, der Älteste, wechselt auf eine Zweizylinder-Honda NSR 500 V in die Halbliterklasse. Dort bekommt er wahrscheinlich Gesellschaft vom mittleren Bruder Takuma Aoki, der bislang auf einer 750er Honda in der All Japan Superbike Championship unterwegs war, nun aber als Star des neu zu gründenden Benetton-Teams im Gespräch ist.IRTA und DornaNeuer VertragAllen Zerwürfnissen des Frühjahrs zum Trotz stehen die spanische TV-Agentur Dorna als WM-Vermarkter und die Teamorganisation IRTA nun doch vor dem Abschluß eines neuen Fünf-Jahres-Vertrags. Ausgehandelt ohne die alten IRTA-Hardliner Michel Métraux und Serge Rosset, kommt es zwar zu einem Machtverlust hauptsächlich bei den technischen und sportlichen Regeln, doch bei sämtlichen organisatorischen Abläufen einschließlich der Spesen- und Preisgelder sind dramatische Änderungen vom Tisch.ThunderbikesScheschos KriseStefan Scheschowitsch stürzte im Rennen gleich zweimal, und weil auch sein Teamkollege Enrique de Juan Schrott ablieferte, ließ der frustrierte Thunderbike-Kawasaki-Teamchef Peter Rubatto im Zelt ein Donnerwetter auf seine Fahrer niedersausen. Sieger wurde der am Nürburgring gestürzte französische Honda-Star William Costes.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote