Peter Limmert: Großer Auftritt zum Abtritt

Wer bei MOTORRAD online ganz an der Oberkante der Homepage auf »Impressum« klickt und dann eines der aufgelisteten Ressorts anwählt, kann allerhand über die Mitarbeiter der Redaktion erfahren – wo sie herkommen, was sie für (Motorrad-)Vorlieben und Hobbies haben und dergleichen mehr.

Wer dort aber nach Peter Limmert sucht, der wird nicht fündig. 30 Jahre lang war »Limmi« in der Redaktion, aber die offizielle Öffentlichkeit hat ihm nie behagt. Nicht die Gala-Empfänge anläßlich der Leserwahl »Motorrad des Jahres«, obwohl es da immer ein gutes Showprogramm und reichlich zu Essen und zu Trinken vom Feinsten gibt. Nicht die Betriebsfeste, bei denen die Belegschaft von der Geschäftsführung verwöhnt werden sollte. Als zu guter Letzt ein TV-Team auftauchte, das anläßlich des 100jährigen MOTORRAD-Jubiläums mit dem Mann reden wollte, der am längsten dabei ist, wurde Peter richtig böse: »Nix gibt's, mein Gesicht gehört mir.«

So ist denn auch im MOTORRAD online-Archiv zwar viel von Peter Limmert zu finden – das Suchwort Gebrauchtberatung hilft weiter –, aber wenig über ihn selbst: Die Linkliste unten führt zu der Handvoll Fundstellen. Doch in der vordigitalen Zeit hat Peter Limmert in MOTORRAD natürlich Spuren hinterlassen. Davon erzählt die Geschichte in MOTORRAD 16/2003 in Wort und Bild.
Anzeige

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel