Peter Öttl (Archivversion)

»Die ersten fünf Rennen waren traumhaft. Ich war zweimal Dritter, siegte in Italien, und wenn in Japan die Zündkerze nicht den Geist aufgegeben hätte, wäre ich dort auch auf dem Treppchen gestanden. Dann allerdings begann mein Verletzungspech. Ich habe mich nach meinen Gehirnerschütterungen immer wieder aufgerappelt und ansprechende Rennen gezeigt. Doch am Ende riß mich der stürzende Frederic Petit in Barcelona ins Verderben . Wegen eines gerissenen hinteren Kreuzbands und eines angerissenen Innenbands im Knie fehlte ich bei den letzten beiden Läufen, bin bis Ende November aber wieder fit. Dann geht´s in die Vorbereitungen für die neue Saison: Ich habe vier gleichwertige Angebote, eines davon für die Superbike-DM.“

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote