Piaggio kauft Derbi (Archivversion) Koloss schluckt Zwerg

Piaggio übernimmt Derbi. Im Gegenzug bekommen die Derbi-Eigner eine Minderheitsbeteiligung an Piaggio. Die Marken Piaggio, Vespa, Gilera und Derbi behalten ihre Identität, was ein weiteres Engagement im Grand Prix bedeutet: In der 125er-Klasse belegte Derbi in der Saison 2000 den zweiten Platz. Finanziell rutschten die Spanier in die roten Zahlen, weil sie vor allem 50er bauen, aber großvolumigere Roller in sind. Piaggio - im Besitz der Deutschen Bank - machte im Jahr 2000 einen Umsatz von zirka zwei Milliarden Mark (Derbi 185 Millionen Mark) und verkaufte fast eine halbe Million Roller (Derbi 60 000).

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote