Pitlane News & Facts

Yamaha R6-Cup.
Der erfolgreiche Marken-Cup geht 2010 in seine 33. Saison und ist damit der älteste Marken-Cup überhaupt. Das Erfolgsrezept besteht in erster Linie in der höchst professionellen Organisation und Betreuung der Fahrer, hat mit der IDM das ideale Umfeld und bietet dem Cup-Fahrer mit der R6 und dem Race-Kit einen reinrassigen Renner. Neu im Cup-Paket sind in diesem Jahr die Partner Schwabenleder bei der Fahrerausrüstung und Remus als Auspufflieferant. Nach wie vor dabei ist das 2D-Datarecording, mit dessen Hilfe jeder Cup-Fahrer prima an sich arbeiten kann. Mit der Kompetenz des Data-Recording-Mannes vor Ort sind Entwicklungsschritte von Training zu Training ablesbar.

34 Fahrer sind schon eingeschrieben, 50 maximal möglich. Das komplette Paket kostet 15990 Euro inklusive Startgelder und Trainings. Auftakt ist das Einführungstraining am 2. April auf dem Lausitzring, wo auch das erste Rennen vom 23. bis 25. April sein wird.

"Wir sind mit der momentanen Situation sehr zufrieden", meint Cup-Chef Thomas Kohler. "Ganz besonders freuen wir uns darüber, dass sich der Yamaha-R6-Dunlop-Cup sukzessive zu einem Sprungbrett für wirklich junge Fahrer in eine mögliche Profikarriere entwickelt hat." Dass diese Markenrennserie tatsächlich eine solch wichtige Schnittstelle zwischen Breiten- und Profisport ist, zeigen nicht nur die IDM-Aufsteiger Pascal Eckhardt, Filip Altendorfer oder Dominik Vincon, die den Cup schon gewinnen konnten. Der Zulauf von ganz jungen Fahrern ist so groß, dass "der bisher älteste Fahrer 32 Jahre ist und etwa 60 Prozent ganz neu dabei sind", so Kohler. www.yamaha-cup.de

Drei-Nationen-Cup
Der 3-Nationen-Cup wandelt sich 2010 zur offenen, international ausgeschriebenen "International Road Racing Championship". Da der Frohburger-Dreieck e.V. federführend an dem Update der Veranstaltung beteiligt ist, darf davon ausgegangen werden, dass Gutes wie der große Preisgeldtopf, das lockere Open-Extreme-Reglement, die gute Organisation und zwei Rennen je Termin beibehalten werden.

Die Orte des Geschehens stehen bereits fest. Zu den bekannten Straßenrennen in Hengelo (NL), Ostende (B) und Frohburg (D) gesellen sich in dieser Saison weitere Traditionskurse wie Chimay (B) und das Schleizer Dreieck. In Schleiz wird im Rahmen einer Bike-Promotion-Veranstaltung angetreten, in Chimay sehr wahrscheinlich zusammen mit den Klassik-Rennen der IHRO (International Historic Race Organisation). Weitere Infos unter: www.frohburger-dreieck.de.

Schlachtplan
Auch für den KTM-Cup um den Super Duke-Zweizylinder, die Super Duke-Battle, geht es in die neue Saison. Die Teilnahme kostet 1999,99 Euro (bis 17.02. 100 Euro Rabatt) für sieben Renntermine mit jeweils zwei Läufen. Teilnahmeberechtigt sind alle KTM 990 Super Duke oder Super Duke R, egal welchen Baujahres, wenn die Maschine entsprechend dem Reglement vorbereitet ist. 135 PS an der Kupplung dürfen nicht überschritten werden, Motortuning ist untersagt. Zu Saisonbeginn erhält jeder Teilnehmer eine Teambekleidung. Entsprechende Ausrüs-tungsteile wie Lederkombi oder Helm können von Cup-Partnern zu Sonderkonditionen bezogen werden. Aktiv beginnt die Saison am 10. und 11. April mit dem Auftakttraining in Oschersleben. Renn-Termine: 25.04. Nürburgring, 8.-9.05. Schleiz, 5.-6.6. Hockenheim, 12.-13.6. Oschersleben, 12.-14.8. Speedweek Oschersleben, 28.-29.8. Hockenheim, 25.-26.9. Frohburg. www.ktmsuperdukebattle.com

Erste Wahl
Besonders für Racing-Neulinge bietet sich der Triumph-Street-Triple-Cup an. Zwar ist die Spitze mächtig schnell, aber bei einem sehr heterogenen Feld bieten sich genug Möglichkeiten, um in Fahrerduellen sein Können zu schärfen und echte Renntaktik zu entwickeln. Zudem ist das Cup-Paket mit Motorrad, komplettem Racing-Kit inklusive Auspuffanlage und Anbauteilen und allen Startgebühren mit 9990 Euro sagenhaft günstig. Der Öhlins-Fahrwerks-Kit ist verbindlich, aber während der Saison kostenfrei. Nach der Saison kann das Fahrwerk günstig erworben werden.
Wer schon eine Street-Triple besitzt, kann mit 1799 Euro ins Geschehen eingreifen. Da Motortuning nicht erlaubt ist und nur bestimmte Teile am Motorrad verbaut werden dürfen, bleiben die Kosten bei bestehender technischer Konkurrenzfähigkeit in einem überschaubaren Rahmen.

Der vorläufige Terminkalender: 8.-9.5. Oschersleben, 5.-6.6. Hockenheim, 14.-15.8. Oschersleben, 28.-29.8. Schleiz, 25.-26.9. Frohburg. www.triumph-cup.de


Kurznachrichten:

Probleme in Spa
Offensichtlich ernste Probleme mit der Betriebserlaubnis scheint der belgische Traditionskurs von Spa Francorchamps zu haben. Nachdem auf Betreiben einer Bürgerinitiative die Genehmigung schon entzogen war und jetzt nur noch eine vorübergehende besteht, läuft unter http://www.defendons-francorchamps.be/unterschrift-petition-rennstrecke-spa-francorchamps.html eine Aktion zur Rettung der Strecke.

PS-Racecamps
Ab Ostern heißt es wieder "Gasgeben mit PS". Auftakt für die diesjährigen PS-Racecamps ist der Nürburgring zu Ostern. Vom 2. bis 4. April steht dort der GP-Kurs für erste nationale Runden bereit. Weiter geht es dann schon zwei Wochen später am 20. und 21. April in Oschersleben. Das zweitägige Training in der Magdeburger Börde bietet unter anderem absolut professionelle Instruktorengruppen. Ganz neu zu Gast ist PS am 22. und 23. Mai in Groß-Dölln, einem neugebauten Herman-Tilke-Kurs kaum eine Stunde von Berlin entfernt. Wieder ein Höhepunkt im Kalender sollte für alle PS-Fans der 7. und 8. Juni sein, denn zeitgleich mit dem Tuner-GP findet das Racecamp auf dem großen Kurs in Hockenheim statt. Weitere Termine folgen. Anmeldungen unter www.ps-online.de oder 0711/1821555.

Helau und Alaaf
Alle, denen das Einschleifen des neuen Hobels oder der alten Gräten für die Rennsaison wichtiger ist als die Kamellenschlacht am Rhein, können am Karnevals-Wochenende mit Art Motor zu den Racer-Tests vom 13. bis 15. Februar 2010 auf die nordspanische Rennstrecke von Alcarras gehen. Vom 8. bis 11. März finden beim gleichen Anbieter die Cartagena Race Days statt. Infos: www.artmotor.de

Zweitakter
Für Zweitakt-Rennmaschinen bis Baujahr 1985 gibt es ab 2010 ein neues Betätigungsfeld. Zwei Rennen pro Wochenende finden an folgen-den Terminen statt: 5.-6.6. Flugplatz Walldürn 25.-27.6. Schleiz, 31.7.-1.8. Motopark Oschersleben, 27.-28.8.Dah-lemer Binz, Info: amc.classicracing@web.de

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel