Positiv: sinkende Unfallzahlen, wachsender Bestand (Archivversion) Positiv: sinkende Unfallzahlen, wachsender Bestand

Die gute Nachricht: Der Bestand an Motorrädern und Rollern hat sich seit 1990 mehr als verdoppelt. Gleichzeitig gingen die Unfälle bundesweit zurück. Verunglückten von Januar bis Oktober 1999 noch 40894 Motorradfahrer, waren es im gleichen Vorjahreszeitraum nur noch 37604, was einem Rückgang von über acht Prozent entspricht. Auch die Zahl der Verletzten hat sich um rund acht Prozent verringert. Zu tödlichen Unfällen kam es in der vergangenen Saison 916 mal, 1999 wurden noch 939 Getötete gezählt - ein Minus von zwei Prozent. »Die Verkehrsroutine der Motorradfahrer ist im Lauf der Zeit höher geworden«, sagt Elmar Forke vom Institut für Zweiradsicherheit.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote