Preisspiegel Yamaha (Archivversion)

Auf die Schnelle

Mitte Februar. Noch viel Zeit, sich um eine neue Gebrauchte zu kümmern? Anfängerfehler. Bereits im März geht die Post ab. Dann wird alles noch viel teurer.

Mitte Februar ist wirklich noch nicht die ideale Zeit zum Motorradfahren. Wer aber meint, daß deshalb auch die Beschäftigung mit dem Kauf einer neuen Gebrauchtmaschine noch viel zu früh wäre, der irrt. Ein Blick auf die Statistik des Kraftfahrtbundesamtes » Besitzumschreibungen 1995« macht deutlich, daß der Monat März Spitzenreiter im Besitzerwechsel war. Die Nachfrage wird also bald steigen und damit auch der Preis für die Gebrauchtmodelle. Momentan ist das Angebot aber noch gut.Wer glaubt, daß alle Maschinen als Anzahlung für eine andere vom Händler übernommen wurden, muß nicht richtig liegen. Immer häufiger kommt es vor, daß Motorradbesitzer im Herbst einfach aus Geldmangel ihr Bike veräußern müssen.Wieviel Maschine man für sein Geld bekommt, hängt stark davon ab, welche Art Motorrad der Käufer bevorzugt. Grob gilt: Chopper sind nach wie vor stark in Mode, entsprechend knapp ist das Angebot. DieTendenz ist klar: Die Preise steigen weiter. Eine schon etwas betagtere Yamaha XV 750 zum Preis von zirka 8000 Mark zu bekommen ist also manchmal leichter als das wesentlich populärere Modell XV 535 nach einem Jahr Laufzeit für das gleiche Geld. Besser dran ist schon ein Enduro-Fan, der mit der XT 600 liebäugelt. Der Markt auf diesem Sektor stagniert, das Angebot für gut erhaltene Enduros ist entsprechend groß, die Preise sind in der Regel angemessen. Noch besser haben es die sportlich ambitionierte Käufer. Vollverkleidete Sportler sind zur Zeit relativ günstig zu erwerben, vor allem, wenn sie nicht mehr taufrisch sind, weil ein Modellwechsel ins Haus gestanden hat. Bei Yamaha hat zum Beispiel die YZF 600 R Thunder Cat gerade die FZR 600 abgelöst, die so im Preis wahrscheinklich sinken wird.Ein Kuriosum am Rande: Obwohl die Vmax erst ab diesem Jahr beim Yamaha-Imorteur im Programm ist, toben hierzulande trotzdem mehr als 3000 Stück herum. Die gebrauchten Grauimporte sind unter 12 000 Mark kaum zu haben. Das sind immer noch zwei Drittel des Neupreises. Klaus Natuschke, Yamaha-Händler aus Delmenhorst, ergänzt: »Hinter der offenen Version mit Power Boost aus den USA sind sie her wie der Teufel hinter der armen Seele.« Die ist dann noch einmal eineinhalb tausend Mark teurer.
Anzeige

Interview (Archivversion) - Chopper der Renner

Der Chopper-Boom grassiert. Günstige Gebrauchte gibt’s bei Sportlern und Enduros.
? Ist eigentlich jetzt, Mitte Februar, auf dem Gebrauchtmarkt schon wieder etwas los?Ja, denn wer jetzt kauft, hat noch die Auswahl. ? Wieviel Maschinen haben Sie denn anzubieten?So zirka 50. ? Ist denn auch bei Ihnen in hohen Norden, im Delmenhorster Raum, die Chopper-Manie ausgebrochen?Gebrauchte Chopper sind der Renner. Davon könnten wir noch 50 Stück gebrauchen. ? Haben Sie eine Erklärung dafür? Vielleicht, weil bei euch die Straßen bis zu Horizont gerade sind?Der Verkehr ist dicht, die Straßen voll. Und die Chopperoptik - nur das Nötigste um Technik pur - liegt im Trend. ? Welchen Yamaha-Chopper bieten Sie günstig an? Was ist günstig? Chopper erzielen alle gute Preise. ? Und wie läuft es auf dem Sektor große Tourenmaschinen?Nicht so gut wie bei den Choppern. Aber es geht noch voran. Nach wie vor gefragt sind die Modelle FJ 1200, XJ 900, TDM und Vmax. ? Apropos Vmax. Sind Sie eigentlich happy, daß Yamaha den zehn Jahre alten Geheimtip jetzt offiziell ins Programm nimmt?Ja. An den Grauen haben wir sowieso schon rumgeschraubt, wenn heimatlose Kunden zu uns kamen. Dann können wir das jetzt wenigstens im Rahmen von Garantie oder Kulanz erledigen. ? Ist der Enduro-Markt am Abflauen, das Angebot an alten XT 600 also ungewöhnlich hoch?Gut erhaltene XT 600/XTZ 660 kann man noch gut verkaufen, wenn der Preis stimmt. Ansonsten ist die Entwicklung bei Neu- wie auch Gebrauchtmaschinen rückläufig. ? Sportmaschinen aus der FZR-Reihe stehen wie Sauerbier?Man muß schon bei der Inzahlungnahme sehr auf den Preis achten. Wenn man günstig einkauft, kann man auch wieder preiswert anbieten und sie so wiederverkaufen.Der Absatz läuft also nur über den Preis. Au0ßerdem geben wir ja für Gebrauchte wieder ein halbes Jahr Grantie?.? Nur bei den FZR-Modellen?Nein, auf alle Gebrauchten. ? Hat Yamaha alles im Programm?Einen preiswerten Zweizylinder wie die Suzuki GS 500 E, die man gebraucht auch Einsteigern anbieten kann. Und einen noch hubraumstärkeren Chopper. Und auch eine neue Enduro.? Das sind aber für einen Wunsch ein paar Modelle zu viel.Na, dann eine scharf designte große XV mit eineinhalb Litern Hubraum im V2.

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote