Rallye Dakar 2015 Polnischer Privatfahrer tot aufgefunden

Bei der Rallye Dakar 2015 wurde der polnische Privatfahrer Michal Hernik am 6. Januar tot aufgefunden.

Foto: Maindru

Der 39 Jahre alte Michal Hernik startete mit einer KTM und der Nummer 82 zum ersten Mal bei der Rallye Dakar. Die Veranstalter melden, er sei bei Kilometer 206 der dritten Etappe tot aufgefunden worden. Ein Rettungshubschrauber fand den Privatfahrer 300 Meter abseits der Strecke, seine Maschine war nicht beschädigt. Wie es zu dem Tod des Fahrers kam, ist noch nicht geklärt, auf einen Unfall deutet laut Veranstalter aber nichts hin.

Er lag bei der Rallye Dakar auf Gesamtposition 84. Zuvor startete er bereits zur Abu Dhabi Desert Challenge 2014 und der Marocco Rallye 2013, die er beide zu Ende fuhr.

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote