Red Bull Rookies Cup: Reportage (Archivversion)

Warum wartet Deutschland eigentlich noch immer auf die Nachfolger von Waldi oder Pit Beirer? Noch nie war das Angebot an Jugend-Rennserien größer als zurzeit. Rennen fahren bedeutet allerdings bereits den zweiten Schritt in eine angehende Motorradsport-Karriere. Viel schwieriger ist der Einstieg in die Welt des Rennsports. Was, wann, wo – Newcomer kommen an Informationen kaum heran, Schnupperkurse besitzen Seltenheitswert. Bei Offroad-begeistertem Nach-wuchs bleibt nur eine Chance: Bei den Verbänden (Adressen siehe rechts) nach dem nächstliegenden Club fragen, auf dem Gelände vorbei-schauen und sich mal nach einer Testfahrt für Herrn Filius oder Frau Töchterlein erkundigen.Die populärste Disziplin ist Motocross. Nach dem klassischen Einstiegs-Bike, der Yamaha PW 50 (1300 Euro), folgen 50er-Automatik-Crosser (1500 Euro), 65er mit Schaltung (3000 Euro), ab zehn Jahren dann 25 PS starke und hochwertig ausgestattete 85er-Flitzer (3500 Euro). Diese Mini-Crosser werden mit moderaten technischen Änderungen übrigens ebenso für die Jugendklassen im Bahnsport eingesetzt. Relativ preisgünstig gelingt auch der Einstieg ins Supermoto. Für insgesamt 3100 Euro bietet MZ bereits Zehnjährigen Maschine samt Ausrüstung für den 125er-Youngster-Cup an. Noch billiger, ziemlich ungefährlich und fahrtechnisch für alle anderen Disziplinen ausgesprochen wertvoll ist Trial. Für Youngster bis zwölf Jahre gibt’s spezielle Kinder-Trialer (2200 Euro), später taugen auch die für Erwachsene konzipierten 125er-Klettergeräte (4300 Euro). Von den Preisen bitte nicht abschrecken lassen. Gebrauchte Unter-sätze für gerade mal die Hälfte des Neupreises tun’s für den Anfang genauso.Hineinschnuppern in den Straßenrennsport geht leichter. Für den Mini-Bike-Cup bietet der ADAC erstmals Einsteigertrainings auf den Winz-Rennern an. Drei Termine (Wackersdorf, Sachsenring, Kerpen) stehen zur Wahl. Maschine und Bekleidung werden gestellt. Später kommt es etwas teurer. Ein 50er-Mini Bike kostet 3000 Euro, die 65er-Version 4500 Euro. Immer noch nicht fündig geworden? MOTORRAD hilft bestimmt weiter. Anruf unter Telefon 0711/182-1374 oder e-mail an sport_mrd@motorpresse.de genügt.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel