Reifen

Für die kleine V-Strom gibt es keine Reifenbindungen, ihre Besitzer dürfen frei wählen, vorausgesetzt, die Größe passt. Wobei die Serienbereifung Bridgestone Trail Wing TW 101/152 (zirka 202 Euro) grundsätzlich keine schlechte Wahl ist. Die 650er umrundet damit handlich und neutral sämtliche Radien, zeigt kaum Aufstellmoment und glänzt mit ihrem typischen, unkomplizierten Fahrverhalten.

Die Alternative von Dunlop, der Trailmax D 607 F/D 607 (zirka 199 Euro), tat sich im MOTORRAD-Reifentest aus dem Jahr 2005 (Heft 10) positiv hervor und konnte im aktuellen Test (Heft 11/2008) beispielsweise im Verschleiß überzeugen, schien somit auch für die V-Strom eine Empfehlung. Von den bescheinigten Handling-Qualitäten ist auf der Suzuki jedoch nur wenig zu spüren. Sie lenkt deutlich träger ein und hält lange nicht so sauber die Linie wie mit den Bridgestone. Insgesamt fuhr die Trailmax-bereifte Suzi fühlbar "schwammiger".

Wer die V-Strom ausschließlich auf Asphalt bewegt, sollte auf einen reinrassi-gen Straßenreifen setzen. Der Michelin Pilot Road (zirka 220 Euro) verbessert spürbar das an sich schon gute Fahrverhalten der 650er. Die Fahrstabilität legt deutlich zu, das Fahrgefühl ist transparent und satt. Auch lenkt sich die Suzuki handlicher. Die Michelin sind onroad die besten Reifen für die V-Strom.

+5 Punkte in Fahrwerk für 220 Euro (Michelin Pilot Road)

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel