Rennsporteinstieg für Kinder (Archivversion)

Potz Kids

Valentino Rossi, Stefan Everts oder Doug Lampkin haben´s vorgemacht: Nur was Hänschen lernt, bringt den Hans zum WM-Titel. Kein Wunder, wenn sich die Kids derzeit hinter den Startlinien drängeln.

Interviews mit den amerikanischen Supercross-Könnern könnten sich die Moderatoren der Indoor-Spektakel meist sparen. Tolle Strecke, prima Publikum und ein Dank an die Sponsoren. Gähn. Nur bei einer Frage sind sich die Sprecher dem Raunen des Publikums sicher, nämlich dann, wenn die meist nicht mal 25 Jahre alten Cracks auf die Dauer ihrer bisherigen Karriere angesprochen werden - und dann locker von ihrem ersten Rennen Ende der siebziger Jahre erzählen.Denn wie im Moto Cross gilt mittlerweile in fast jeder Motorradsportart ganz offensichtlich: Der frühe Vogel fängt den Wurm. Schließlich saßen auch die Herren Biaggi, Kocinski, Tarrès, Chambon und Tatum früher auf der Sitz- als auf der Schulbank.Wobei es diese Herrschaften, was die Auswahl an kinder- beziehungsweise jugendtauglichen Motorradsport-Disziplinen anno dunnemals noch nicht so leicht hatten wie heutige Kids. In der Regel gab´s für die Youngster nur zwei Alternativen: Moto Cross oder Trial. Heute darf Herr Sohnemann oder Fräulein Tochter aus dem vollen wählen. Für jede Neigung gibt´s inzwischen den richtigen Sport samt passendem Untersatz.Kein Wunder, wenn sich die Starterzahlen im Jugend-Motorradsport kontinuierlich nach oben bewegen. Spitzenreiter in Sachen Youngster-Sport ist ganz klar Moto Cross. In einer nahezu unüberschaubaren Flut von regionalen und bundesweiten Serien tummelt sich eine stetig steigende Zahl von Stollen-Kids. Aber selbst in jahrelang mit Nachwuchsproblemen dahinsiechenden Spezies wie dem Bahnsport driften inzwischen weit über 100 Mini-Stahlschuhritter um die Ovale - Tendenz steigend. So reizvoll Jugend-Motorradsport auch sein mag, so viel Gefahr lauert auf die Kleinen. Allerdings weniger von den für den Zweiradsport eben unvermeidlichen Sturzrisiken, sondern eher von Seiten der Eltern. Denn überehrgeizige Erzeuger, die ihr finanzielles und persönliches Engagement für den Sprößling subito mit Pokal und Siegerkranz belohnt sehen möchten, haben schon mehr Karrieren zerstört als alles Sturzpech dieser Welt zusammengenommen.
Anzeige

Rennsport-Einstieg für Kinder (Archivversion)

TrialEinstiegsalter: 8 JahreKlassen: Sechs, nach Leistungsfähigkeit des Fahrers unterteilt.Technik: Derzeit gibt es nur ein einziges käufliches Kinder-Trialmotorrad, die Fantic?. (Importeur Fa. Schwarz, Telefon 0 26 36/61 98). Die ST 50? kostet ? Mark. Ansonsten wird in der Regel mit Maschinen für Erwachsene gefahren. Der Neupreis liegt bei etwa 9000 Mark, gute Gebrauchte gibt´s zwischen 3000 bis 6000 Mark.Termine: Genehmigungsfreie TrialsLizenz: KeineNenngeld: 10 bis 20 Mark Termine: Auf AnfrageAnsprechpartner: Claus-Peter Bohn, Telefon 07 11/7 80 10 19, Fax 07 11/7 80 44 02.Bewertung: Für Motorradsport-Einsteiger die Fahrschule schlechthin. Mit minimalem Risiko und überschaubarem finanziellen Aufwand lernen die Kinder die Grundlagen der Motorradbeherrschung.

Rennsport-Einstieg für Kinder (Archivversion)

BahnsportEinstiegsalter: 6 JahreKlassen: Vier. Klasse A: 6-9 Jahre; 50 cm³ AutomatikKlasse B: 8-12 Jahre; 60 cm³ SchaltungKlasse C: 10-16 Jahre; 80 cm³ Moto Cross-RahmenKlasse D: 10-16 Jahre; 80 cm³ Bahnsport-RahmenTechnik: In den unteren drei Klassen wird ausschließlich auf nur minimal modifizierten Moto Cross-Maschinen mit 50, 60 oder 80 cm³ Hubraum gefahren. Der Kaufpreis liegt zwischen 2500 Mark für 50er, 3200 Mark für 60er und 6500 Mark für die 80er Maschinen. Nicht finanziellen aber handwerklichen Mehraufwand fordert die Klasse D. Spezielle Bahnsport-Rahmen, in welche die 80-cm³-Cross-Motoren verbaut werden entstehen derzeit nur in Handarbeit bahnsportbegeisterter Väter. Die Kosten: ? Mark.Termine: ?Lizenz: DMSB-J-Lizenz (? Mark) oder DMSB-Clubsport-J-Lizenz (? Mark) Nenngeld: ? Mark Ansprechpartner: Günter Sorber, Telefon 0 41 93/59 34, Fax 0 41 01/79 69 44Bewertung: Die erst seit ? Jahren ausgetragenen Schülerklassen des Bahnsports entwickeln sich, was die Teilnehmerzahlen angeht, erfreulich. Nachteilig ist die technische Sonderstellung des Bahnsports, die in der Klasse D sogar Eigenbau-Rahmen nötig macht.

Rennsport-Einstieg für Kinder (Archivversion)

StraßeADAC Junior-CupEinstiegsalter: 14 JahreKlassen: Eine. Technik: Zulassungsfähige 125-cm³- Serienmaschinen, die nur minimal modifiziert werden dürfen. Der Kaufpreis liegt zwischen 8000 und 10 000 Mark. Termine: 25./26. April Zweibrücken30. Mai/1. Juni Salzburgring4./5. Juli Most/CZ17.-19. Juli Sachsenring25./26. Juli Brünn/CZ5.-9. August Oschersleben5./6. September HockenheimLizenz: DMSB-B/C-Lizenz (260 Mark) Nenngeld: 2300 Mark für sieben VeranstaltungenAnsprechpartner: ADAC, Werner Rabl, Telefon 0 89/76 76 22 28, Fax 0 89/76 76 28 91.Bewertung: Für Einsteiger mit Karriere-Ambitionen ein Muß. Gute Betreuung und Talentförderung garantiert. Zudem relativ preiswert.

Rennsport-Einstieg für Kinder (Archivversion)

ADAC Minibike-Cup?Einstiegsalter: 10 JahreKlassen: Zwei Technik: ?Termine: 23./24. Mai Fulda13./14. Juni Mondercange/L5./6. September Cottbus19./20. September Schaafheim10./11. Oktober Hagen24./25. Oktober SachsenringLizenz: DMSB-B/C-Lizenz? Nenngeld: ?Ansprechpartner: ADAC Sachsen, Telefon 03 51/4 47 88 17, Fax 03 51/4 47 88 28Bewertung: Als Vorstufe zum ADAC Junior-Cup ideal geeignet. Auch die Kosten halten sich in überschaubaren Grenzen.

Rennsport-Einstieg für Kinder (Archivversion)

Pocket-BikeEinstiegsalter: 6 JahreKlassen: Zwei.Klasse 1: 6-10 JahreKlasse 2: 10-15 Jahre Technik: Pocket-Bikes sind - wie der Name schon sagt - Rennmaschinen im Westentaschenformat. Für die fünf bis neun PS starken Maschinchen sind zwischen 2000 und 3600 Mark fällig.Termine: 3. Mai Leutkirch17. Mai Aalen23. Mai Rottenburg14. Juni Siegen21. Juni Worms19. Juli Ulm26. Juli Nürnberg6. September Friedrichshafen20. September FriedrichshafenLizenz: DMSB-Clubsport-J-Lizenz (? Mark)Nenngeld: 30 MarkAnsprechpartner: Fa. Kraft, Herr Bufler, Telefon 0 75 61/8 26 50, Fax 0 75 61/82 65 43.Bewertung: Mischung zwischen Gaudi und ernshaftem Rennsport. Zumindest für ganz junge Kinder als Vorstufe zum Minibike- oder Junior-Cup geeignet.

Rennsport-Einstieg für Kinder (Archivversion)

ADAC Scooter-TrophyEinstiegsalter: 10 JahreKlassen: Acht, nach Alter, Hubraum und Tuningstufe eingeteilt Technik: Vom unveränderten Serien-Roller bis zum getunten Rennroller. Dementsprechend unterschiedlich sind die Kosten. Für die Serienklasse müssen etwa 4000 Mark für einen Roller veranschlagt werden. Termine: Siehe Minibike-Cup?Lizenz: DMSB-Cs-Lizenz (80? Mark) Nenngeld: 120 MarkAnsprechpartner: ADAC Nordrhein, Telefon 02 21/4 72 77 04, Fax 02 21/44 74 33.Bewertung: Für ambitionierte Rennsport-Einsteiger ist die Minibike-Klasse oder der ADAC Junior-Cup als Sprungbrett zum Rennsport besser geeignet. Junge Roller-Fans, die mal am Gasgriff drehen möchten, sind dagegen an der richtigen Adresse.

Rennsport-Einstieg für Kinder (Archivversion)

MOTO Aktiv Scooter-MeisterschaftEinstiegsalter: ? JahreKlassen: ?Technik: Siehe ADAC Scooter-TrophyTermine: 17.-19. April Wackersdorf30./31. Mai Simmern20./21. Juni Walldorf11./12. Juli Hahn8./9. August Schaafheim29./30. August Hahn2./3. Oktober OscherslebenLizenz: KeineNenngeld: 75 MarkAnsprechpartner: MOTO Aktiv, Telefon 0 64 27/9 23 00, Fax 0 64 27/92 30 30.Bewertung: Siehe ADAC Scooter-Trophy

Rennsport-Einstieg für Kinder (Archivversion)

Super Moto-Youngster-ChallengeEinstiegsalter: 15 JahreKlassen: EineTechnik: Erlaubt sind ausschließlich serienmäßige 125-cm³-Moto Cross- oder Enduro-Maschinen. Neupreis etwa 9000 Mark, gute Gebrauchte gibt´s für die Hälfte. Einzig mögliche Veränderung: Nur die Off Road-Reifen dürfen gegen Softenduro-Pneus ausgetauscht werden. Termine:2./3. Mai Schaafheim20./21. Juni Großenhain25./26. Juli Mitterteich15./16. August Harsewinkel22./23. August Gründau5./6. September ZweibrückenLizenz: DMSB-Cs-Lizenz (80? Mark) Nenngeld: 40 MarkAnsprechpartner: Redaktion MOTORRAD, Super Moto Koordination, Telefon 0 60 73/8 85 15, Fax 0 60 73/8 71 76.Bewertung: Neue Klasse für den preisgünstigen Einstieg in den Super Moto-Sport.

Rennsport-Einstieg für Kinder (Archivversion) - Moto Cross

Moto Cross ist mit Sicherheit der am weitesten verbreitete Motorradsport im Jugendbereich. Ein vergleichsweise breit gefächertes Angebot an altersgerechten und modernen Maschinen, relativ gute Trainingsmöglichkeiten und ein entsprechend jugendliches Image sprechen für den rasanten Sport auf kleinen Stollenrädern. Entsprechend viele Organisationen und Regional-Verbände kümmern sich um die Klein-Beirers.
ADAC Moto Cross-Junior-CupEinstiegsalter: 10 JahreKlassen: Eine Technik: Gefahren wird ausschließlich auf 80-cm³-Maschinen zum Neupreis von etwa 6500 MarkTermine:14. Juni Odenheim5. Juli Aichwald19. Juli Reutlingen23. August Bielstein20. September Bauschheim11. Oktober HöchstädtLizenz: DMSB-C-Jahreslizenz (? Mark) Nenngeld: ? MarkAnsprechpartner: ADAC, Dieter Porsch, Telefon 0 89/76 76 69 31, Fax 0 89/76 76 28 91Bewertung: Der propfessionell betreute ADAC Moto Cross-Junior-Cup versteht sich ausdrücklich nicht als Einsteiger-Serie. Vielmehr schreibt er sich die Förderung bereits gereifter Talente an die Fahnen. Entsprechend auch das Rennprogramm: Gut dotierte, international ausgeschriebene Rennen im Rahmenprogramm von WM- oder DM-Läufen.Deutscher Jugend Moto Cross-VerbandEinstiegsalter: 5 JahreKlassen: SechsKlasse 1: 5-7 Jahre, 50 cm³Klasse 2: 7 und 8 Jahre, 60 cm³Klasse 3: 8-11 Jahre, 60 cm³Klasse 4: 10-12 Jahre, 80 cm³Klasse 5: 12-16 Jahre, 80 cm³Klasse 6: 14-21 Jahre, 125 cm³ Technik: Gefahren wird mit käuflichen Jugendcross-Maschinen, die in der Regel ohne Modifikationen renntauglich sind. Die Preise: 50 cm³ 2500 Mark, 60 cm³ 4500 Mark, 80 cm³ 6500 Mark, 125 cm³ 9000 Mark. Gute Gebrauchte gibt´s zum halben Preis. Termine: 25./26. April Eisenhüttenstadt9. Mai Betzweiler16./17. Mai Flehingen30./31. Mai Westernegge27./28. Juni Feuchtwangen4./5. Juli Schenkenhorst11./12. Juli Walldorf25./26. Juli Riedseltz12./13. September Flehingen26. September Heilbronn3./4. Oktober DielheimLizenz: DJMV-Jahreslizenz (50 Mark) Nenngeld: 30 MarkAnsprechpartner: DJMV, Telefon/Fax 0 73 63/32 66 Bewertung: Der DJMV kümmert sich intensiv und unbürokratisch um die Nachwuchsarbeit im Moto Cross. Sämtliche deutschen Top-Crosser wie Pit Beirer oder Bernd Eckenbach stammen aus dem Talentschuppen DJMV. Für Einsteiger die Adresse schlechthin.Regionale SerienEinstiegsalter: 5 JahreKlassen: SechsKlasse 1: 5-7 Jahre, 50 cm³Klasse 2: 7 und 8 Jahre, 60 cm³Klasse 3: 8-11 Jahre, 60 cm³Klasse 4: 10-12 Jahre, 80 cm³Klasse 5: 12-16 Jahre, 80 cm³Klasse 6: 14-21 Jahre, 125 cm³ Technik: Siehe DJMV.Lizenz: Zumeist eine DMSB-Clubsport-Lizenz (Jahreslizenz 110 Mark, Tageslizenz 40 Mark); Beim Motor-Sport-Ring: MSR-Lizenz (Jahreslizenz 275 Mark, Tageslizenz 55 Mark); Beim DAMCV: DAMCV-Lizenz (Jahreslizenz 200 Mark, Tageslizenz 75 Mark); Beim DJFM: DJFM-Lizenz (Jahreslizenz 50 Mark) Nenngeld: 30 Mark; MSR 10 Mark; DAMCV 15 Mark; DJFM 35 MarkTermine: Auf AnfrageAnsprechpartner: LISTE AUS HEFT 5/98+DJFM (Hessen/Thüringen)Telefon/Fax 0 27 34/8 19 52 Bewertung: Wie der DJMV bieten auch sämtliche Regionalserien durch die rege Nachfrage mittlerweile ein vollständiges Jugendprogramm an. Relativ kurze Anreisewege stellen das große Plus dieser lokalen Serien dar.

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote