Roller-Reisen (Archivversion) Auf großer Fahrt

Ein Roller kommt selten allein, denn Rollerfahrer sind gesellige Menschen. Zumindest, wenn es ums Reisen geht. Das beweist die ständig wachsende Beliebtheit unserer Rollertouren. Es macht einfach Spaß, nach einem erlebnisreichen Tag mit anderen zusammenzusitzen und Benzin reden zu können – zumal für Unterkunft
mit Halbpension und das Besichtigungsprogramm gesorgt ist. 2006 stehen zwei neue Ziele im Programm. Vom 7. bis 11. Juni durchstreifen wir in Gruppen von maximal sechs Teilnehmern auf allerfeinsten Kurvensträßchen das Erzgebirge dies-
seits und jenseits der tschechischen Grenze. Elbsandsteingebirge und Sächsische Schweiz gehören ebenso zu den Spots dieser der Tour wie ein Besuch im Reifen-
werk Heidenau und der Uhren-
manufaktur Glashütte. Berge, Kurven
und die italienische Küche sollte
mögen, wer vom 3. bis 9. September mit uns in den Alpen östlich des Gardasees, durch das Trentino und Venetien touren will. Gute Kondition
und fahrerische Routine sind bei Tages-
etappen von gut zehn Stunden gleich-
falls gefragt. Nicht zuletzt stellt die Reise auch ans Material hohe Anforde-
rungen: 125 Kubikzentimeter sind bei beiden Touren das Hubraum-Minimum. Mehr Infos gibt’s beim action team.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote