Rossi, Valentino, erhielt Terrordrohung der ETA (Archivversion) Rossi

Valentino Rossi hat eine Terrordrohung erhalten. Die Mailänder Saatsanwaltschaft ermittelt wegen dreier Briefbomben, die in Italien unter anderem an Büros der spanischen Fluglinie Iberia verschickt wurden. Alle Päckchen konnten entschärft werden, doch in einem Bekennerschreiben wurde auch Rossi als mögliches Ziel erwähnt. Die Täter werden mit der baskischen Separatistenbewegung ETA in Verbindung gebracht und fordern Rossi auf, sich von der spanischen Ölgesellschaft Repsol als Sponsor zu trennen.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote