Saisonstart: Tipps und Checks (Archivversion) FITNESS-check

Nicht nur Motorrad und Ausrüstung sollten beim Saisonstart fit sein, sondern ebenso der Fahrer. Körperlich gut vorbereitet sind sicherlich all jene, die den Winter über Skifahren waren, regelmäßig aufs Mountainbike gesessen sind, Querfeldeinläufe unternommen oder mit den Inlinern
trainiert haben. Denn all diese Sportarten verbindet eines: Sie sorgen neben einer guten Kondition für ein ausgeprägtes Gleichgewichtsgefühl. Und das ist Grundvoraussetzung fürs Motorradfahren.
Doch auch körperlich topfitte Biker müssen sich
auf den ersten Ausfahrten erst wieder an die
Maschine gewöhnen. Schließlich ist Motorradfahren eine ziemlich komplexe Angelegenheit. Das
fängt bei den vielen Bedienelementen an. Blinker, Hupe, Licht, okay, alles am gewohnten Platz. Schwieriger wird’s, Kurven, Schräglage oder Bremswege nach der langen Pause richtig einzuschätzen. Runterschalten, bremsen, einlenken – all diese Vorgänge wieder richtig zu koordinieren erfordert einiges an Übung.
Darum: Im Frühjahr langsam steigern und nicht gleich mit anspruchsvollen Tagestouren loslegen. Die Protagonisten im MotoGP benötigen schließ-lich auch jede Menge Trainingswochen, bevor sie sich an den ersten Grand Prix wagen.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel