sand UND LEUTE (Archivversion)

Die Gascogne: Zerfurchte Sandwege oder opulente Menüs mit hervorragenden Weinen– was ist die härtere Prüfung?

Wie guter roter Bordeaux wird auch der Klassiker im Enduro-Programm des ACTION TEAM mit den Jahren immer besser. Die Tour durch die Gascogne und Teile der Pyrenäen bietet mittlerweile jede Menge Sandwege im Departement Landes, dem größten geschlossenen Waldgebiet Westeuropas. Hier gehen die Uhren noch langsamer als bei uns. Die menschen nehmen sich Zeit für die wirklich wichtigen Dinge des Lebens. Das gilt nicht zuletzt für die ausgiebigen Menüs - gemütliches Zusammensein bei Tisch ist in der Gascogne ein unbedingter Ausdruck von Lebensqualität. Trotzdem ist diese Tour alles andere als eine Kaffeefahrt, denn der Sand auf dem Weg zum Atlantik kann es in sich haben – vor allem, wenn es einige Wochen nicht geregnet hat. Eselspfade erweisen sich bei einem Abstecher in die Pyrenäen auch für Enduros als äußerst geeignet, zwischendrin gibt’s Kletterübungen und herrliche Aussichten über das Baskenland. Um schließlich auf Sandwegen ins Armagnac-Gebiet zu gelangen.
Anzeige

Gascogne (Archivversion) - tour-profil

Siebentägige Enduro-Tour nach Roadbook durch die GascogneGesamtstrecke: Zirka 1000 kmTagesetappen: 100–250 kmStreckenzustand: Sandwege, teils tief und verspurt, Schotterpisten von breit und gut ausgebaut bis zu einspurigen Eselspfaden und Geröllpassagen. Grobstollige Reifen erforderlichFahrkönnen: Enduro-Erfahrung vorausgesetzt. Keine EinsteigertourPreis: 1240 Mark (634 Euro)Leistungen: 6 Übernachtungen in Hotels, Gasthöfen und Fermes Auberges, Halbpension, Tischgetränke, Tourguides, Roadbooks, Servicewagen mit Mechaniker, Gepäcktransport, Unfallversicherung, ReisesicherungsscheinTermin: 11. 06.–17. 06. 2000

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote