Schelhorn, Lutz: Interview (Archivversion)

Hells Angel Lutz Schelhorn zum bundesweiten Verbot der Abzeichen des Clubs

Was für Auswirkungen hat das »Kuttenverbot«?Wir sind von der im Rahmen des »Sicherheitspakets 2« verabschiedeten Veränderung des Vereinsgesetzes in unseren Grundrechten stark eingeschränkt. Dieses Gesetz besagt: Sollten die Kennzeichen einer Teilorganisation verboten sein, gilt dies auch für alle anderen. Juristisch zweifelhaft ist, dass dieses Gesetz rückwirkend gilt. Es wurde nach dem Verbot unserer Charter in Hamburg und Düsseldorf verabschiedet. In einigen Bundesländern ist uns das Tragen unserer Embleme bereits konkret untersagt worden. Dennoch wird dieses Verbot keine Auswirkungen auf unseren Club haben!Wie reagiert die Biker-Szene, insbesondere die großen Clubs?Mit großer Solidarität. Andere große Clubs sind bereit, uns gegen diese Pauschalverfolgung zu unterstützen. Vor allem Leute, die uns kennen, reagieren schockiert. Denen ist klar, dass wir nur den Anfang machen. Wie schätzen Sie die Möglichkeiten ein, dieses Verbot rückgängig machen zu können?Als durchaus realistisch. Dieses Gesetz wird selbst von Rechtsexperten als nicht verfassungskonform eingestuft. Was tun Sie jetzt konkret?Zunächst mal informieren. Nicht nur über uns, sondern auch darüber, wie unsere Demokratie scheibchenweise stirbt. Dazu wird in den nächsten Wochen eine Homepage geschaltet: www.fight-for-your-right.org

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote