Schmit, Donny, ist tot (Archivversion)

Jochen Jasinski ist auf dem besten Weg zum Gesamtsieg im ADAC-Supercross-Cup. Mit einem Sieg in der Deutschlandhalle in Berlin vergrößerte der hessische Yamaha-Fahrer seinen Vorsprung in der Cup-Tabelle auf zehn Punkte gegenüber dem US-amerikanischen Suzuki-Deutschland-Vertragsfahrer Mike Jones, der auch in Berlin den zweiten Platz belegte. Beim Meisterschaftsfinale in Hannover am 10./11. Februar 1996, im Gegensatz zu dem Holzbodenrennen von Berlin wieder ein echtes Supercross auf Erdboden, genügt Jasinski selbst im Falle eines Jones-Sieges der dritte Platz zum Gewinn des Cups. Dritter in Berlin wurde der Brite Warren Edwards auf Honda. Interessant am Rande: Der Hallenkönig der 80er Jahre und aktuelle Super Moto-Champion Harald Ott gab ein Comeback in seiner früheren Domäne und wurde mit seiner Honda im Finale Achter.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote