Schmit, Donny, ist tot (Archivversion)

Donny Schmit / Hallencross / Clowns und Helden / Raudies fährt Kart

Der zweifache Moto Cross-Weltmeister Donny Schmit aus den USA ist gestorben. Der 29jährige erlag völlig überraschend einer Gehirnblutung. Schmit, der nur zwei Tage nach seinem Geburtstag verstarb, wurde 1990 als Neuling in der 125er Moto Cross-WM gleich Weltmeister auf Suzuki. 1992 wechselte er zum Yamaha-Rinaldi-Team in die 250er Klasse und wurde wieder auf Anhieb Weltmeister. Nach dem letzten 250er WM-Lauf der Saison 1994 in Gaildorf trat Schmit von der internationalen Szene zurück. 1995 fuhr der erfolgreichste US-amerikanische WM-Teilnehmer aller Zeiten eher zum Spaß auf CCM die Viertakt-Cross-Meisterschaft in den USA und holte auch hier den Titel.
Anzeige

Schmit, Donny, ist tot (Archivversion)

Jochen Jasinski ist auf dem besten Weg zum Gesamtsieg im ADAC-Supercross-Cup. Mit einem Sieg in der Deutschlandhalle in Berlin vergrößerte der hessische Yamaha-Fahrer seinen Vorsprung in der Cup-Tabelle auf zehn Punkte gegenüber dem US-amerikanischen Suzuki-Deutschland-Vertragsfahrer Mike Jones, der auch in Berlin den zweiten Platz belegte. Beim Meisterschaftsfinale in Hannover am 10./11. Februar 1996, im Gegensatz zu dem Holzbodenrennen von Berlin wieder ein echtes Supercross auf Erdboden, genügt Jasinski selbst im Falle eines Jones-Sieges der dritte Platz zum Gewinn des Cups. Dritter in Berlin wurde der Brite Warren Edwards auf Honda. Interessant am Rande: Der Hallenkönig der 80er Jahre und aktuelle Super Moto-Champion Harald Ott gab ein Comeback in seiner früheren Domäne und wurde mit seiner Honda im Finale Achter.

Schmit, Donny, ist tot (Archivversion)

Giacomo Agostini, GP-TeamchefDer 16fache Weltmeister - 15 Titel als Fahrer und 1988 einer als Teamchef mit Eddie Lawson - fühlte sich immer als der Grandseigneur des Grand Prix-Fahrerlagers. Aber ohne eigenes Team für die Saison 1996 findet der erfolgreichste Motorradrennfahrer aller Zeiten sich plötzlich mit abgesägten Hosen in der Rollen des verarmten Landedelmannes wieder.

Schmit, Donny, ist tot (Archivversion)

Dirk Raudies, Kartsport-NeulingDer 125er Ex-Weltmeister legte sich bei seiner Premiere in der kleinsten und wildesten Vierrad-Klasse mit 23 mehr oder weniger prominenten Autorennfahrern an - allen voran Formel 1-Weltmeister Michael Schumacher, und gar nicht mal so erfolglos. Trotz Rippenschmerzen wurde er erst im Finale in aussichtsreicher Lage von einer defekten Kette gestoppt - genau wie Schumi.

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote