Schraubertipp: Gabelfedern wechseln (Archivversion)

Motorrad so aufbocken, dass das Vorderrad vom Boden abhebt. Achtung: Um ein problemloses Herausziehen der Gabelholme nach unten zu gewährleisten, muss mindestens der Platz zur Verfügung stehen, der dem Abstand zwischen unterer Gabelbrücke und dem Gabelstopfen entspricht (zur Sicherheit messen!). Sind die Lenkerstummel über der Gabelbrücke angebracht, werden diese abgenommen. Danach den Überstand aus der oberen Gabelbrücke messen (1) und den Wert notieren. Dies gilt für alle Motorräder, deren Gabelholme nicht mit der oberen Gabelbrücke bündig abschließen! Anschließend die Verschraubung der oberen Gabelbrücke lockern und die Gabelstopfen mittels Nuss oder Ringschlüssel einen Gewindegang lösen (2). Dann Vorderrad, Kotflügel und Bremszangen demontieren. Achtung: Bremszangen nicht an den Leitungen baumeln lassen, sondern mit Draht an der unteren Gabelbrücke fixieren (3). Nachfolgend die Verschraubung der unteren Gabelbrücke lösen und zunächst einen Gabelholm mit vorsichtigen Drehbewegungen nach unten herausziehen. Der andere Holm verbleibt noch am Bike und wird erst demontiert, wenn der andere wieder eingebaut ist. Jetzt den Gabelstopfen vollständig herausschrauben. Achtung: Beim Lösen des Stopfens mit leichtem Gegendruck arbeiten, da dieser meist unter Spannung steht. Beim abgebildeten Cartridge-System muss der Gabelstopfen zusätzlich von der Dämpferstange abgeschraubt werden (4).

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote