SeitenwagenJörg Steinhausen/Axel Kölsch (Archivversion)

Vielleicht ist es doch Vererbung: Rolf Steinhausen war Seitenwagenweltmeister 1975 und 1976, Sohn Jörg, 31, ist seit vier Jahren im Gespannsport aktiv: Deutscher Meister 1997, 1998, 1999 und 2001, dazu Europameister 1998 und Dritter im Seitenwagen-Weltcup 2000. Mit dem rund 200 PS starken LCR-Suzuki-Gespann startete Steinhausen bei sieben der acht Rennen der Internationalen Deutschen Meisterschaft und gewann alle souverän. Beifahrer Axel Kölsch, 34, gelernter Zimmermann, ist seit Saisonmitte im Boot und war viermal mit Steinhausen, der an der Fachhochschule in Köln Fahrzeugtechnik studiert, erfolgreich. Erklärtes Ziel von Sohn Steinhausen: »Hoffentlich eines Tages den WM-Titel gewinnen. Das ist der Traum, für den ich arbeite.« Autogrammadresse: Steinhausen Racing, Driescher Straße 4, 51588 Nümbrecht. Internet: www. steinhausen.de, email: racing@steinhausen.de

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote