Short-Cut Sport (Archivversion) Short-Cut

l Gespann-WM: Auftakt-Sieg für Schlosser/Hänni
Markus Schlosser und Beifahrer Adolf Hänni aus der Schweiz waren die ersten Gesamt-sieger der Gespann-Weltmeisterschaft 2007. Sie gewannen das entscheidende Gold
Race in Schleiz vor dem französischen Duo Sebastien Delannoy/Gregory Cluze. Weltmeister Tim Reeves aus England, der sich
für seinen zurückgetretenen Bruder Tristan Ersatz ins Boot holen musste, hatte das
Rennen zwölf Runden angeführt, wurde dann aber mit Problemen an seiner Technik bis
auf den siebten Platz durchgereicht.
l Jack Findlay ist gestorben
Der Australier Jack Findlay (Foto), dessen
28-jährige Karriere als eine der längsten im Motorrad-Straßensport gilt, starb am 20. Mai im Alter von 71 Jahren. Seinen größten Erfolg feierte Findlay 1973 mit dem Sieg bei der Tourist Trophy auf der Isle
of Man. Im GP-Sport, wo er zeitweise
Suzuki-Werksfahrer war, erreichte er 1968 als Vizeweltmeister hinter Giacomo Agostini sein bestes Ergebnis. MOTORRAD Classic würdigt Findlay in Ausgabe 5/2007 (ab 3. August im Handel).
l Speedway-Grand-Prix:
Pedersen zum Zweiten
Auch beim zweiten Lauf zur Speedway-
GP-Weltmeisterschaft, ausgetragen im polnischen Breslau, war der Däne Nicki Pedersen das Maß der Dinge. Wie beim Saisonauftakt in Lonigo/Italien holte er sich den Gesamtsieg und führt jetzt mit 47 Punkten die
WM-Tabelle an. Weltmeister Jason Crump klagte erneut über Technikprobleme und
wurde wieder nur Vierter. »Ich bin als Kämpfer bekannt, nicht als jemand, der aufgibt«, kündigte der Australier an, »noch sind neun Grand Prix zu fahren.« Eurosport berichtet dieses Jahr regelmäßig über die spektakulären Driftrennen. Das große Finale findet am 13. Oktober in der Veltins-Arena auf Schalke in Gelsenkirchen statt. Infos und Tickets
gibt’s im Internet: www.veltins-arena.de.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote