ShortCut (Archivversion)

Jesco Günther: Supersport-Zukunft auf Sparflamme
Der deutsche Supersport-Pilot Jesco Günther, der 2007 beim WM-Lauf in Silverstone mit Platz 13 seine einzigen WM-Punkte holte und in der Jahreswertung 36. wurde, bleibt in der Weltmeisterschaft. Günther fand beim portugiesischen Team Parkalgar Unterschlupf, kann aber nur die Einsätze bei europäischen WM-Läufen finanzieren. »Dieses Jahr möchte ich bei jedem Rennen in die Punkte fahren«, plant der Honda-Pilot.

Endurance-WM: Bol d’Or-Termin vorverlegt
Der Bol d’Or im französischen Magny-Cours, eines der beiden 24-Stunden-Rennen im Kalender der Langstrecken-WM 2008, wurde auf das Wochenende 13./14. September verlegt. Das für den 22. Juni vorgesehene Rennen in Estoril/Portugal wurde abgesagt. Neuer Titelsponsor der Serie ist die nationale Telefongesellschaft von Qatar, QTEL.

Supercross-WM: amerikanische Angelegenheit
Die Supercross-Weltmeisterschaft und die nationale amerikanische Supercross-Meisterschaft werden ab sofort zusammengelegt – bislang zählten einzelne Rennen der Serie sowohl zur WM als auch zur US-Meisterschaft. Künftig wird der Gesamtsieger den WM-Titel erhalten. 16 der 17 Läufe finden in den USA statt, ein Rennen in Toronto/Kanada. Veranstaltungen in Europa sind nicht geplant.

Dirk Heidolf: Abschied
Der deutsche 250-cm³-Grand-Prix-Pilot Dirk Heidolf (Foto) hat seinen Rücktritt vom aktiven Sport verkündet. Der 31-Jährige, der 2007 als Gesamt-20. eines der besseren Ergebnisse seiner sechsjährigen GP-Karriere erreichte, will künftig als Team-chef des Nachwuchsfahrers Toni Wirsing in der 250-cm³-EM und bei einzelnen WM-Läufen auftreten.

Cross-WM: neue Klassen
Vom Jahr 2010 an wird es in der Motocross-WM neue Hubraumklassen geben: 250-cm³-Einzylinder (Kategorie MX2), 650-cm³-Mehrzylinder (MX3) sowie Einzylinder mit noch festzulegendem Hubraum (MX1). Es können sowohl Zweitakt- als auch Viertaktmotoren verwendet werden.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel