ShortCut Sport (Archivversion) Short Cut

P Schiffer aufs Podest
Markus Schiffer (im Foto rechts) wurde im schwedischen Uddevalla nach Max Nagl zum zweiten Deutschen, der in diesem Jahr einen Podestplatz bei einem Motocross-WM-Lauf erzielte. Der 19-Jährige aus Frechen im Rheinland beendete mit Rang drei der MX2-Tageswertung hinter dem WM-Führenden Toni Cairoli und dem Briten Tommy Searle eine zwischenzeitliche Pechsträhne. Max Nagl, Schiffers MX1-Kollege im Sarholz-KTM-Team, hat es dagegen voll erwischt. Sein mehrfach lädiertes Schlüsselbein musste erneut operiert werden. Die Ärzte haben bis Ende August Rennverbot erteilt, so dass Nagl frühestens bei den letzten beiden WM-Läufen wieder fit ist.
P Katt macht sie platt
Gab es beim ersten Langbahn-GP in Pfarrkirchen mit Sirg Schützbach bereits einen Überraschungssieger, so steht die Tabelle nach dem zweiten der drei Finalrennen in St. Macaire in Südfrankreich komplett auf dem Kopf: Mit dem Sieg des Neuwittenbecker Grasbahn-Europameisters Stephan Katt hatte niemand gerechnet. Während Schützbach nicht über Platz elf hinauskam, konnte Rekordweltmeister Gerd Riss als einziger Fahrer neben dem Güstrower Enrico Janoschka zum zweiten Mal das A-Finale der sechs punktbesten Fahrer erreichen. Der Schwabe liegt vor dem dritten und letzten WM-Finale in Marmande am 13. Juli punktgleich mit Schützbach auf Platz zwei der WM-Tabelle, drei Zähler hinter dem neuen Tabellenführer Katt.
P Speedway-GP: Harris siegt
Fünf Rennen, vier verschiedene Sieger – das ist derzeit die Zwischenbilanz der Speedway-Grand-Prix-WM. In Cardiff trickste der 24-jährige Chris Harris den Amerikaner Greg Hancock aus und holte vor 41000 Zuschauern seinen ersten Sieg. WM-Leader Nicki Pedersen verfehlte das Finale nach einem Sturz.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote