So wurde getestet (2)

Für die Geräuschmessungen bekam MOTORRAD Unterstützung von der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) in Bergisch-Gladbach. Die BASt verfügt über den für Geräuschmessungen vorgeschriebenen Norm-Asphalt (absorbiert maximal zehn Prozent des Schalls) sowie über eine beeindruckende technische Ausstattung, die Fehlmessungen praktisch ausschließt. So absolviert der Pilot die Fahrgeräuschmessungen mit einer GPS-Sender- und Empfangseinheit, die er in einem Rucksack mit sich führt (Bild 1).

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel