Spanische Meisterschaft (Archivversion) Gastarbeiter

Fünftschnellster im Qualifikationstraining, Platz vier im Rennen – so ganz war der deutsche Achtelliter-GP-Pilot Stefan Bradl mit seiner Bilanz nach dem fünften Rennen zur spanischen 125-cm-Straßenmeisterschaft (CEV) in Albacete nicht zufrieden. Doch das Ergebnis reichte, um seine Tabellenführung weiter auszubauen.
Der 17-jährige Bayer, Sohn von Ex-250er-Vizeweltmeister Helmut Bradl, hatte allerdings mit Problemen zu kämpfen. Weil sein Einsatzmotorrad längst zum Australien-GP unterwegs war, musste er in Albacete auf einem Ersatzgefährt starten, dessen Gabelprobleme bis zum Rennen vom Team nicht gelöst werden konnten. »Schadensbegrenzung«, hakten die Bradls das Wochenende ab. Zufriedener war ihr Landsmann Jonas Folger, 14, der als Fünfter sein bestes Saisonergebnis in Spanien erreichte.abs
www.stefanbradl.com; www.jonasfolger.com; www.motocev.com

Ergebnisse
1. Scott Redding (GB/Aprilia), 18 Runden (63,702 km) in 28.17,566 min. (Schnitt 135,092 km/h); 2. Efrén Vazquez (E/Aprilia), 0,746 sek. zurück; 3. Alberto Moncayo (E/Aprilia), +8,391; 4. Stefan Bradl (D/Aprilia); 5. Jonas Folger (D/Honda); ... 17. Marcel Schrötter (D/Honda).
Schnellste Runde:Vazquez in 1.33,684 min. (135,993 km/h).
Meisterschaftsstand nach fünf von sieben Rennen: 1. Bradl (90 Punkte); 2. Pere Tutusaus (E/Aprilia/78); 3. Redding (65); 4. Vazquez (63); 5. Ivan Maestro (E/Aprilia/48); ... 13. Georg Fröhlich (D/Honda/17); ... 16. Folger (13).

Supermoto der Nationen in Franciacorta/I

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel