Spezial: Selber fahren (Archivversion) ...und Gas

Keine Frage, die Koryphäen des Motorradsports faszinieren. Doch warum immer nur zuschauen? Wer selbst einmal am Gasgriff drehen möchte, dem steht die Welt des Hobby-Rennsports derzeit offener denn je. Ob Straße oder Off Road, Trainings und Rennen gibt´s zuhauf. Na dann, nichts wie los.

Während in den achtziger Jahren die Starterfelder bei Nachwuchsrennen sowohl auf als auch abseits der Straße aus allen Nähten platzten, bröckelte die Front der Vollgas-Artisten zu Beginn dieses Jahrzehnts zusehends ab. Die Gründe sind vielfältig: Veränderte gesellschaftliche Werte generell sowie schwierigere behördliche Genehmigungen im Off Road-Sport überlagern ganz klar die vordergründig immer wieder angeführte Kostenexplosion als Jobkiller im Amateur-Rennsport. Doch Not macht erfinderisch. Mit dem Niedergang der Freizeitsport-Ligen unter der Obhut der traditionellen Sportverbände füllten explizit für Hobby-Rennfahrer konzipierte Serien die Lücke. Seien es die freien Renntrainings auf der Straße, von denen nicht wenige mittlerweile sogar ihre eigenen Rennserien austragen, oder die Off Road-Angebote, bei denen die Schar der Organisatoren den Stollen-Freaks eine nie für möglich gehaltene Vielfalt an Einsteiger-Veranstaltungen in allen Spielarten des Off Road-Sports bieten. Wer bei der Fülle des Angebots die Kurve auf die Rennpisten nicht kriegt, ist schlicht und einfach selbst schuld.Übrigens: Was die Renntrainings betrifft, kann jeder auch mal ganz individuell beginnen. Auf der Nordschleife des Nürburgrings kann für 23 Mark je Runde Rennstreckenluft geschnuppert werden. Wann die Strecke für einen Abstecher zur Verfügung steht, kann bei der Nürburgring GmbH unter Telefon 02691/302215 erfragt werden. Weiter südlich bietet der Hockenheimring Ähnliches. Abgesehen vom regelmäßigen Lizenzfahrer-Training an jedem Montag um 15.30 Uhr (115 Mark) locken donnerstags ab 17 Uhr die sogenannten Touristenfahrten für straßenzugelassene Maschinen. Für den Ritt im Motodrom - sicherheitshalber vorher bei der Hockenheimring GmbH unter Telefon 06205/9500 anrufen - fallen 20 Mark je Viertelstunde an.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote